Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Frühindikatoren für Langzeit-Arbeitsunfähigkeit

Entwicklung eines Vorhersageinstruments für die Praxis in Betrieben und Krankenkassen



Sammelwerk / Reihe:

iga-Report, Band 14


Autor/in:

Bödeker, Wolfgang; Zelen, Katja


Herausgeber/in:

Initiative Gesundheit und Arbeit (iga)


Quelle:

Essen, Dresden, Bonn, Siegburg: Eigenverlag, Online-Ressource, 2008, 1. Auflage, 14 Seiten


Jahr:

2008



Abstract:


Langzeit-Arbeitsunfähigkeit ist ein besonderes gesundheitspolitisches Problem, weil damit negative Auswirkungen sowohl für die Beschäftigten als auch für Unternehmen und die Sozialversicherungsträger verbunden sind. Langzeit-Arbeitsunfähigkeit hat deshalb einen hohen Stellenwert in der Prävention.

Frühindikatoren der Langzeit-Arbeitsunfähigkeit würden helfen, durch gezielte Präventionsangebote für betroffene Beschäftige eine drohende Chronifizierung von Krankheiten beziehungsweise ein vorzeitiges Ausscheiden aus dem Arbeitsleben zu verhindern.

Der iga-Report stellt die entwickelten Modelle zur Vorhersage von Langzeit-Arbeitsunfähigkeit und ihre Aussagekraft vor.

[Aus: Information des Herausgebers]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie




Bezugsmöglichkeit:


Initiative Gesundheit und Arbeit (iga)
Homepage: https://www.iga-info.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV741414


Informationsstand: 27.05.2011

in Literatur blättern