Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Soziale Landwirtschaft als ökologische Inklusion


Sammelwerk / Reihe:

Damit gutes Leben mit der Natur einfacher wird: Suffizienzpolitik für Naturbewahrung


Autor/in:

van Elsen, Thomas


Herausgeber/in:

Bossert, Leonie; Voget-Kleschin, Lieske; Meisch, Simon


Quelle:

Marburg: metropolis, 2020, Seite 119-131


Jahr:

2020



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 1,3 MB)


Abstract:


Der Beitrag ist entstanden im Rahmen einer 3-teiligen Tagungsreihe in den Jahren 2016-2018 an der Internationalen Naturschutz Akademie des Bundesamtes für Naturschutz.

Neben der Frage nach Ober- und Untergrenzen stellt Teilhabe einen weiteren zentralen Aspekt für die Bestimmung guten Lebens dar. Suffizienzpolitik sollte diesen Aspekt mitdenken und auf gesellschaftliche Teilhabe für alle ausgerichtet sein. Wie Teilhabe für alle Menschen gelingen kann, behandelt der Beitrag von Thomas van Elsen am Beispiel der sozialen Landwirtschaft. Sein Beitrag untersucht, was Landwirtschaft über die Produktion von Gütern hinaus eigentlich ist bzw. sein sollte und welche Rollen sie in einer Gesellschaft spielen kann.

Van Elsen sieht Landwirtschaft als Institution, die sich um Inklusion kümmern kann und sollte. Damit wirft er einen Blick auf Menschengruppen, die sonst in Debatten um Nachhaltige Entwickling und Suffizienz keine prononcierte Aufmerksamkeit erhalten: Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Die Teilhabe aller Gesellschaftsgruppen sowie ein rücksichtsvollerer Umgang der Menschen miteinander sind bedeutend für Fragen nach dem guten Leben aller.

Darüber hinaus kann ein rücksichtsvoller Umgang von Menschen miteinander mittelbar zu einem anderen, respektvolleren Umgang mit der natürlichen Umwelt führen. Am Beispiel des Handlungsfeldes Landwirtschaft wirft van Elsen grundlegende Fragen an Suffizienzpolitik als Gesellschaftspolitik auf.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


metropolis - Verlag für Ökonomie, Gesellschaft und Politik
Homepage: https://metropolis-verlag.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV7280


Informationsstand: 16.08.2021

in Literatur blättern