Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Das Verhalten von Betriebsräten bei Kündigungen: Recht und Wirklichkeit im betrieblichen Alltag


Sammelwerk / Reihe:

Campus Forschung, Band 435


Autor/in:

Höland, Armin


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Frankfurt am Main, New York: Campus, 1985, 397 Seiten, ISBN: 978-3-593-33468-4


Jahr:

1985



Abstract:


Das Werk ist zugleich eine Dissertation an der Freien Universität Berlin, 1983.

Der Aufsatz enthält die Ergebnisse des Forschungsprojektes 'Kündigungspraxis und Kündigungsschutz in der BRD'. Das Projekt ermittelt dabei die Häufigkeit der Beteiligung von Betriebsräten an arbeitgeberseitigen Kündigungen in der privaten Wirtschaft der BRD, die Häufigkeit und die Wirkung der Stellungnahmen von Betriebsräten zu beabsichtigten Kündigungen des Arbeitgebers. Es ermittelt weiterhin die Unterschiede im Stellungnahmeverhalten von Betriebsräten bei betrieblich bedingten und bei personen- beziehungsweise verhaltensbedingten Kündigungsvorhaben und die Wirkung der Stellungnahme des Betriebsrates auf das weitere Verhalten von Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Des Weiteren werden theoretische Überlegungen zur Anwendung von Recht durch Betriebsräte im Kündigungsfall angestellt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Urteile und Gesetze zu Betriebsrat | REHADAT-Recht
Urteile und Gesetze zu Kündigung | REHADAT-Recht




Dokumentart:


Buch/Monografie / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Campus Verlag
Homepage: https://www.campus.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV7225


Informationsstand: 25.07.2012

in Literatur blättern