Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Europäer und das Thema Behinderung

Eurobarometer 54.2



Sammelwerk / Reihe:

Soziale Sicherheit und Soziale Integration


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Europäische Kommission - Generaldirektion Beschäftigung und Soziales


Quelle:

Brüssel: Eigenverlag, 2001, 89 Seiten: PDF: DIN-A4


Jahr:

2001



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 336 KB)
Ganzen Text lesen (PDF | 309 KB; Sprache: Englisch)
Ganzen Text lesen (PDF | 341 KB; Sprache: Französisch)


Abstract:


Die Integration behinderter Menschen in die Gesellschaft und die Information der Bürger über Behinderungen sind Aufgaben, für die zumindest teilweise die Behörden auf lokaler, staatlicher wie auch internationaler Ebene zuständig sind.

So führte die European Opinion Research Group, ein Konsortium von Markt- und Meinungsforschungsunternehmen bestehend aus INRA - EUROPE und GfK Worldwide, in der Zeit vom 2. Januar bis 6. Februar 2001 im Auftrag der Europäischen Kommission (Generaldirektion Bildung und Kultur) die Welle 54.2 des STANDARDEUROBAROMETERS durch.

Der Bericht, der die Ergebnisse dieser Umfragenkampagne analysiert, ist in fünf Kapitel unterteilt:
- Kapitel I: Die Europäer und Menschen mit Behinderungen
- Kapitel II: Zugang behinderter Menschen zu öffentlichen oder privaten Einrichtungen und Veranstaltungen
- Kapitel III: Wer ist dafür zuständig, den Zugang behinderter Menschen zu den öffentlichen Einrichtungen zu verbessern?
- Kapitel IV: Das Informationsniveau der Europäer über Behinderungen
- Kapitel V: Die Europäer und die Integration behinderter Menschen

In jedem Mitgliedstaat wurden die in diesem Bericht behandelten Fragen einer repräsentativen Stichprobe einheimischer Bürger im Alter ab 15 Jahren vorgelegt. Insgesamt wurden 16.172 Personen befragt, d.h. durchschnittlich etwa 1.000 Personen pro Mitgliedstaat außer in Deutschland (2.000: 1.000 in den neuen und 1. 000 in den alten Bundesländern), im Vereinigten Königreich (1.300: 1.000 in Großbritannien und 300 in Nordirland) und in Luxemburg (600).

Zu beachten ist, dass es sich bei den Zahlen, die in diesem Bericht für die Europäische Union insgesamt angegeben werden, um das gewichtete Mittel der nationalen Zahlen handelt. Die für die einzelnen Mitgliedstaaten verwendete Wichtung ist der Anteil der nationalen Bevölkerung über 15 Jahren an der Gemeinschaftsbevölkerung über 15 Jahren.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract

Attitude of Europeans to persons with a disability


Abstract:


The integration of people with disabilities into society, as well as the provision of information to citizens about disabilities, are matters for which the public authorities, whether local, national or even international, bear responsibility, at least in part.

Therefore, at the request of the European Commission (Education and Culture Directorate-General), the European Opinion Research Group, a consortium of agencies dealing with market surveys and public opinion surveys, comprising INRA - EUROPE and GfK Worldwide, conducted wave 54.2 of the STANDARD EUROBAROMETER1 between 2 January and 6 February 2001.

This report, which analyses the results of this wave of surveys, is divided into five chapters:
- Chapter I: Attitude of Europeans to persons with a disability
- Chapter II: Access for people with disabilities to services and events
- Chapter III: Responsibility for improving access to public places for people with disabilities
- Chapter IV: Awareness of Europeans regarding disabilities
- Chapter V : Europeans and the integration of people with disabilities

In each Member State, the questions in this report were put to a representative sample of the national population aged 15 and over. In total, 16 172 persons were questioned, i.e. an average of around 1 000 per Member State, except in Germany (2 000, of which 1 000 in the new Länder and 1 000 in the old Länder), the United Kingdom (1 300, of which 1 000 in Great Britain and 300 in Northern Ireland) and Luxembourg (600).

The figures presented for the European Union as a whole are a weighted average of the national figures. For each Member State, the weighting used is the national population aged 15 and over as a proportion of the Community population of the same age.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Amt für Veröffentlichungen der Europäischen Union
Vertriebsbüro Deutschland: Bundesanzeiger Verlag GmbH
Homepage: https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/wexsservlet
EU Bookshop
Homepage: https://bookshop.europa.eu/de/home/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV7055


Informationsstand: 21.11.2003

in Literatur blättern