Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Hamburger Stadtführer für Rollstuhlfahrer


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Hamburger Landesarbeitsgemeinschaft für behinderte Menschen e.V. (LAG)


Quelle:

Hamburg: Eigenverlag, 2010


Jahr:

2010



Link(s):


Link zu dem 'Hamburger Stadtführer für Rollstuhlfahrer - Tourismus, Freizeit & Kultur' (PDF | 1,25 MB)
Link zu dem 'Hamburger Stadtführer für Rollstuhlfahrer - Gastronomie & Freizeit' (PDF | 700 KB)
Link zu dem Sonderteil 'Touristisch interessante Objekte und Gebäude in Hamburg' (HTML)


Abstract:


Im Mittelpunkt steht die Philosophie des Stadtführers: Selbsteinschätzung statt Fremdbestimmung. Dies bedeutet: Jede Rollstuhlfahrerin und jeder Rollstuhlfahrer soll aufgrund der zur Verfügung gestellten Informationen selbst entscheiden können, ob und wie die Einrichtung erreicht und genutzt werden kann. Durch genaue Angaben über die Zugänglichkeit von Gebäuden und Einrichtungen wird es den Benutzern und Benutzerinnen ermöglicht, selbst einzuschätzen, ob und wie sie für sich die Zugänglichkeit beurteilen. Daten und Skizzen ergänzen einander und geben den Anwendern eine eindeutige Information über die Situation vor Ort.

Der Stadtführer soll es Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrern erleichtern, die für sie zugänglichen Gebäude auszuwählen und den für sie optimalen, barrierefreien Weg dorthin zu finden.

[Aus: Information des Herausgebers]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Hamburger Landesarbeitsgemeinschaft für behinderte Menschen e.V. (LAG)
Homepage: http://www.lagh-hamburg.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV6929


Informationsstand: 19.04.2016

in Literatur blättern