Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Berufsvorbereitende Maßnahmen als Sozialisationsinstanz

Zur beruflichen Sozialisation benachteiligter Jugendlicher im Übergang in die Arbeitswelt



Sammelwerk / Reihe:

Pädagogische Beiträge zur sozialen und kulturellen Entwicklung, Band 7


Autor/in:

Geßner, Thomas


Herausgeber/in:

Girmes, Renate; Bojanowski, Arnulf; Baudisch, Winfried


Quelle:

Münster: Lit, 2003, 344 Seiten, ISBN: 3-8258-6703-x; 978-3-8258-6703-4


Jahr:

2003



Abstract:


Berufsvorbereitende Maßnahmen zielen darauf ab, benachteiligte Jugendliche psycho-sozial zu stabilisieren, ihre Entwicklung individuell zu fördern und den Übergang in die Arbeitswelt abzusichern. Indem die Jugendlichen in Lehrgängen spezifische Handlungskompetenzen erwerben, die ihnen ermöglichen sollen, die Anforderungen der Arbeitswelt zu bewältigen, wirken berufsvorbereitende Maßnahmen zugleich als berufliche Sozialisationsinstanz.

Die Untersuchung zeigt auf, inwiefern präberufliche Sozialisationsinstanzen bereits die Chancen auf eine berufliche Integration bestimmen, welche sozialen und wirtschaftlichen Anforderungen benachteiligte Jugendliche bewältigen müssen und welches Entwicklungspotenzial die Teilnahme an berufsvorbereitenden Maßnahmen enthält.

[Aus: Verlagsinformation]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


LIT Verlag
Homepage: https://www.lit-verlag.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV6915


Informationsstand: 30.10.2003

in Literatur blättern