Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Verbesserung der sprachlichen Kompetenz am Arbeitsplatz für schwerhörige und gehörlose Arbeitnehmer


Sammelwerk / Reihe:

Forschungsberichte des Bundesministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Band F268


Autor/in:

Esser, Günter; Lübcke, Klaus; Menzel, Frank [u. a.]


Herausgeber/in:

Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung (BMA)


Quelle:

Bonn: Eigenverlag, 1997, Stand: 8/1997, 236 Seiten


Jahr:

1997



Abstract:


Am Beginn des Forschungsvorhabens stand die Fragestellung, ob durch ein Sprachtraining mit Sprach-Farbbild-Transformation (SFT) di Artikulation hörgeschädigter Erwachsener positiv verändert werden kann. In einem zweiten Schritt sollte ermittelt werden, ob sich mögliche lautsprachliche Verbesserungen auch positiv auf die Kommunikationssituation am Arbeitsplatz auswirken.

An dem Projekt nahmen insgesamt 26 hörgeschädigte Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen über einen Zeitraum von bis zu 24 Monaten teil. Die Auswertung erfolgte zunächst über objektive Messverfahren der Artikulation aller in der deutschen Sprache bekannten Laute zu Beginn und nach Abschluss des Sprachtrainings mit SFT.

Die Ergebnisse für die drei Lautkriterien Klangfarbe, Schallpegel und Länge wurden dabei jeweils mit den zuvor ermittelten Werten von normalhörenden Standardsprechern verglichen.

In zwei Testverfahren mit normalhörenden Versuchspersonen wurde zusätzlich die Veränderung der tatsächlichen Sprechverständlichkeit überprüft und den objektiven Messwerten der Lautanalysen gegenübergestellt. Alle Teilnehmer wurden in abschließenden Interviews zum möglichen Einfluss des Sprachtrainings mit SFT auf ihre Kommunikationssituation am Arbeitsplatz befragt.

Die Ergebnisse belegen, dass durch ein Sprachtraining mit SFT sowohl hinsichtlich der Artikulation als auch der Verständlichkeit überwiegend positive Veränderungen erzielt wurden.

[Aus: Autorenreferat]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
Homepage: https://www.bmas.de/DE/Service/Publikationen/publikationen.h...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV6731


Informationsstand: 08.07.2003

in Literatur blättern