Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Phase E der Neuro-Rehabilitation als Brücke zur Inklusion

Stellungnahme der DVfR zur Neuorientierung der postakuten Rehabilitation und Nachsorge bei Erwachsenen mit erworbenen Hirnschädigungen



Sammelwerk / Reihe:

Positionen der DVfR


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e.V. (DVfR)


Quelle:

Heidelberg: Eigenverlag, 2013, 7 Seiten: PDF


Jahr:

2013



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 63 KB)


Abstract:


In Deutschland sind jährlich bis zu 70000 Erwachsene wegen erheblicher Schädigung des Zentralen Nervensystems und deren Folgen nach der Akutversorgung und der sich daran anschließenden Neuro-Rehabilitation der Phasen B-D noch auf weitergehende Leistungen der Phase E angewiesen, um ihre Teilhabe möglichst umfassend wiederherzustellen.

Betroffen sind zum Beispiel Menschen, die aufgrund von Krankheits-Auswirkungen nach einem Schädelhirntrauma, einer zerebralen Hypoxie (Sauerstoffmangel), wegen eines Schlaganfalls, nach Hirntumoren, wegen Multipler Sklerose oder des Parkinsonsyndroms längerfristig in relevantem Umfang in ihrer Lebensführung beeinträchtigt sind.

Die Dauer dieser weitergehenden Leistungen ist individuell unterschiedlich und erfordert von den Akteuren eine berufsgruppenübergreifende, vernetzte Zusammenarbeit bei fachlich hoher Kompetenz. Um Teilhabebeeinträchtigungen möglichst zu überwinden, wird im Einzelfall die Kombination von Rehabilitation, von Leistungen mit rehabilitativer Zielsetzung und der Weiterbehandlung durch den neurokompetenten Vertragsarzt erforderlich. Dazu bedarf es einer erweiterten und zum Teil umgestalteten Phase E als notwendiger Brücke zur Inklusion.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e.V. (DVfR)
Homepage: https://www.dvfr.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV6661x05


Informationsstand: 24.07.2019

in Literatur blättern