Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Berufliche Wiedereingliederung nach Fußverletzung


Sammelwerk / Reihe:

Gutachtenkolloquium, Band 13


Autor/in:

Korff, S.


Herausgeber/in:

Hierholzer, Günther; Kunze, Georg; Peters, Dirk [u. a.]


Quelle:

Berlin, Heidelberg: Springer, 1998, Seite 263-272


Jahr:

1998



Abstract:


Zu den gesetzlichen Aufgaben im Bereich der Unfallversicherung gehören unter anderem die Überwachung und Steuerung des medizinischen Heilverfahrens sowie die berufliche Wiedereingliederung Unfallverletzter.

Bestimmte Verletzungsarten erfordern unabhängig von anderen Einflussfaktoren nach den gängigen Richt- und Erfahrungswerten besondere Aufmerksamkeit.

Im Bereich der Fußverletzungen sind dabei insbesondere Trümmerbrüche des Fußgelenkes, Sprunggelenkes und Fersenbeinbrüche sowie Mehrfachbrüche des Fußskelettes zu nennen.

Für die Notwendigkeit, die Art und den Umfang beruflicher Rehabilitationsmaßnahmen ist nicht allein die Schwere der Verletzung, sondern insbesondere die berufliche Situation des Verletzten entscheidend.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Springer-Verlag
Homepage: https://www.springer.com

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV6206


Informationsstand: 08.03.2021

in Literatur blättern