Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Ausbildungsabbrüche vermeiden - neue Ansätze und Lösungsstrategien


Sammelwerk / Reihe:

Berufsbildungsforschung, Band 6


Autor/in:

Jasper, Gerda; Richter, Ulrike A.; Haber, Isabel [u. a.]


Herausgeber/in:

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)


Quelle:

Bonn, Berlin: Eigenverlag, 2009, 112 Seiten: PDF


Jahr:

2009



Link(s):


Ganzen Text lesen (barrierefreies PDF | 1,02 MB)


Abstract:


Derzeit werden zu viele Ausbildungsverträge vorzeitig aufgelöst - mit negativen Folgen. Viele AbbrecherInnen finden nur schwer einen neuen Ausbildungsplatz. Und die Betriebe ziehen sich aufgrund solcher Erfahrungen aus der Ausbildung zurück.

Die Expertise 'Ausbildungsabbrüche vermeiden - neue Ansätze und Lösungsstrategien' von unique, Gesellschaft für Arbeitsgestaltung, Personal- und Organisationsentwicklung mbH, zeigt Wege auf, die aus diesem Dilemma führen könnten: Die Förderung der Nachqualifizierung muss ausgebaut werden und sich an individuellen Bedürfnissen der Betroffenen und der Betriebe ausrichten, die Konfliktbewältigung Thema von Präventivprogrammen werden.

Vor allem aber besteht Forschungsbedarf: Über Motive, Hintergrund und Verbleib von echten AbbrecherInnen gibt es so gut wie keine gesicherten wissenschaftlichen Informationen. Auch hinter der Wirksamkeit der vorhandenen Förderprogramme steht oft noch ein Fragezeichen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Weitere Berufsbildungsberichte | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Graue Literatur / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Publikationsversand der Bundesregierung
Homepage: https://www.bundesregierung.de/breg-de/service/publikationen
Homepage: https://www.bildungsketten.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV5893


Informationsstand: 27.07.2010

in Literatur blättern