Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Das Nachschieben von Kündigungsgründen bei zustimmungspflichtigen Kündigungen am Beispiel der Kündigung von Betriebsratsmitgliedern und Schwerbehinderten


Sammelwerk / Reihe:

Studien zum Arbeitsrecht, Band 9


Autor/in:

Nägele-Berkner, Anja


Herausgeber/in:

Caspers, Georg; Giesen, Richard; Jacobs, Matthias [u. a.]


Quelle:

Baden-Baden: Nomos, 2015, 435 Seiten: PDF: Broschur, ISBN: 978-3-8487-2307-2


Jahr:

2015



Link(s):


Inhaltsverzeichnis ansehen (PDF | 190 KB)


Abstract:


Die Arbeit ist zugleich eine Dissertation an der Universität Tübingen, 2015.

Das Nachschieben von Kündigungsgründen ist im arbeitsrechtlichen Bestandsschutzverfahren Alltag, im Fall der Kündigung von Betriebsratsmitgliedern und Schwerbehinderten, der jeweils ein gesondertes Zustimmungsverfahren vorausgehen muss, jedoch hoch umstritten.

Ausgehend von den Besonderheiten der einerseits innerbetrieblichen und andererseits öffentlich-rechtlichen Zustimmungsverfahren nach § 103 BetrVG sowie §§ 85 ff. SGB IX analysiert die Autorin unter Einschluss ihrer langjährigen richterlichen Berufserfahrung die Möglichkeiten, neue Kündigungsgründe in verschiedenen Stadien des Zustimmungsverfahrens sowie im Rahmen des arbeitsgerichtlichen Kündigungsschutzverfahrens verwertbar einzubringen.

[Aus: Verlagsinformation]


Weitere Informationen:


Englisches Abstract

Abstract:


In employment lawsuits introducing new reasons for a dismissal is daily business. However, the legal situation is highly controversial when a member of the works council or a disabled employee is dismissed. In both cases a dismissal requires a preceding special approval procedure.

Based on the particularities of the internal approval procedure subject to sec. 103 German Works Constitution Act (BetrVG) on the one hand, and the public approval procedure in accordance with sec. 85 ff. Book IX of the German Social Code (SGB IX) on the other hand, the author provides an analysis of the legal possibilities to introduce new reasons for a dismissal in a usable way during different stages of the approval procedure and within the dismissal protection proceedings at the labour court. Hereby the author benefits from her long-term judicial experience.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Nomos Verlagsgesellschaft
Homepage: https://www.nomos-shop.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV5661


Informationsstand: 14.12.2015

in Literatur blättern