Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Menschen mit Behinderung erfolgreich ins Call-Center integrieren


Autor/in:

Deuchert, Eva; Böhm, Stephan; Pohl-Roux, Elsbeth [u. a.]


Herausgeber/in:

Stiftung MyHandicap gGmbH; Arbeitskreis Inklusion des Call Center Verband Deutschland e.V.


Quelle:

München: Eigenverlag, 2011, 68 Seiten


Jahr:

2011



Abstract:


Ziel des Ratgebers 'Menschen mit Behinderung erfolgreich ins Call-Center integrieren' ist es, Arbeitgebern in komprimierter Form Informationen und Anlaufstellen für die Integration von Menschen mit Behinderung zukommen zu lassen.

Der Wegweiser ist ein Projekt des Arbeitskreises Inklusion des Call Center Verband Deutschland e.V. und der Stiftung MyHandicap gemeinnützige GmbH.

Schon in den ersten Sitzungen des Arbeitskreises stellte sich heraus, dass bei vielen Unternehmen noch große Unsicherheit in puncto Beschäftigung von behinderten Menschen herrscht. Dies ist insbesondere auf mangelndes Wissen und Erfahrung zurück zuführen. An dieser Stelle setzt der Ratgeber an und bietet in konzentrierter Form von Experten für Unternehmen erstellte Informationen.

Dabei sind soziale Aspekte für die Beschäftigung von behinderten Menschen nur einer von vielen Aspekten, die neben komparativen Vorteilen, finanziellen Anreizen und Möglichkeiten zur Gewinnung fachlich geeigneter Arbeitskräfte beleuchtet werden. Betrachtet werden alle wichtigen Ebenen der Beschäftigung behinderter Arbeitnehmer, wie Personalplanung, Personalgewinnung, Ausbildung, Integrationsprozesse, bauliche Maßnahmen und rechtliche Themen wie dem Kündigungsschutz.

Ein Auszug aus wesentlichen Themen des Ratgebers:
- Volkswirtschaftliche Notwendigkeit zur Integration von Menschen mit Behinderung (Soziale Verantwortung, Demographischer Wandel, War of Talents)
- Betriebswirtschaftliche Vorteile (Corporate Social Responsibility, Einsparung der Ausgleichsausgabe, Finanzielle Anreize, Komparative Vorteile)
- Integration in den Betrieb (Konkrete Hilfestellungen in Form von 'So könnten sie vorgehen')
- Besondere Rechte behinderter Mitarbeiter ('Krieg ich den wieder los?')
- Behindertengerechter Umbau ('Wer finanziert die Behindertentoilette?')
- Finanzielle Anreize für die Beschäftigung behinderter Menschen (Das gibt es und hier bekommt man es)

[Aus: Information des Herausgebers]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Praxishilfe/Ratgeber




Bezugsmöglichkeit:


Stiftung MyHandicap gGmbH
Steinheilstraße 6
85737 Ismaning/München
Telefon: 089 7677697-0
Telefax: 089 7677697-11
E-Mail: kontakt@myhandicap.de
Homepage: http://www.myhandicap.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV5576


Informationsstand: 06.12.2012

in Literatur blättern