Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Ambivalenz der Wiedereingliederung

Betriebliche und sozialstaatliche Integrationsmaßnahmen aus der Sicht gesundheitlich beeinträchtigter Personen



Sammelwerk / Reihe:

Schriften zur Sozialen Frage, Band 9


Autor/in:

Hassler, Benedikt


Herausgeber/in:

Maeder, Christoph; Nadal, Eva; Koch, Martina [u. a.]


Quelle:

Zürich: Seismo, 2021, 264 Seiten, ISBN: 978-3-03777-249-2


Jahr:

2021



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 1,9 MB)


Abstract:


In den letzten Jahrzehnten ist die Zahl der Personen, die aus gesundheitlichen Gründen als nicht erwerbsfähig klassifiziert werden, angewachsen. Vor diesem Hintergrund entstanden neue betriebliche und sozialstaatliche Eingliederungsmaßnahmen. So werden Personen in Großunternehmen nach Krankheit oder Unfall derzeit oftmals von Case-Manager:innen bei der Rückkehr an den Arbeitsplatz begleitet.

Ergänzend dazu leisten Eingliederungsberater:innen der Invalidenversicherung (IV) beim Arbeitsplatzerhalt Unterstützung. Gegenüber beiden Institutionen besteht anfänglich ein Misstrauen auf Seiten der Betroffenen. Während sich dieses Misstrauen gegenüber dem betrieblichen Case-Management in der Regel rasch auflöst, ist die IV in den Augen der einzugliedernden Menschen eine Rentenversicherung, was Angst auslöst. Auch bei erfolgreichem Arbeitsplatzerhalt hinterlassen die Eingliederungsmassnahmen Spuren im Selbst der betroffenen Personen.

Die qualitative Interviewstudie zeigt auf, inwiefern betriebliche und sozialstaatliche Massnahmen Anpassungen bei den einzugliedernden Personen erzwingen und welche Handlungsstrategien die Betroffenen entwickeln, um diese Anpassungsleistungen zu verkraften.

[Aus: Verlagsinformation]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Seismo Verlag
Homepage: https://www.seismoverlag.ch/

Auslieferung Deutschland:
GVA Gemeinsame Verlagsauslieferung Göttingen GmbH & Co. AG
Homepage: https://gva-verlage.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV5457


Informationsstand: 09.05.2022

in Literatur blättern