Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Frauen in der beruflichen Rehabilitation

Eine empirische Untersuchung zur Partizipation von Frauen an beruflichen Rehabilitationsmaßnahmen



Sammelwerk / Reihe:

Forschungsberichte des Bundesministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Band F177


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung (BMA); Institut Frau und Gesellschaft


Quelle:

Bonn: Eigenverlag, 1988, 493 Seiten


Jahr:

1988



Abstract:


Gegenstand der Untersuchung ist die Partizipation von Frauen an Maßnahmen der beruflichen Rehabilitation. Hierzu wurden zwei eigenständige Teiluntersuchungen durchgeführt.

Im ersten Projektteil wurden die gesetzlichen Grundlagen der beruflichen Rehabilitation analysiert. Durch Auswertung verschiedener Teilnehmerstatistiken wurden Umfang, Art und Entwicklung der Teilnahme von Frauen im Vergleich zu Männern, in den verschiedenen Phasen der Rehabilitation festgestellt. Bei leitfadengesteuerten Einzel- und Gruppengesprächen mit Experten aus verschiedenen Bereichen der beruflichen Rehabilitation wurde erhoben, welche Hemmnisse einer Teilnahme von Frauen entgegenstehen, und schließlich wurden circa 1.500 weibliche und circa 1.000 männliche Rehabilitanden schriftlich nach ihren Einstellungen, Beurteilungen und Verbesserungswünschen im Hinblick auf Rehabilitationsmaßnahmen befragt (Rücklauf 40 Prozent).

Der zweite Projektteil konzentrierte sich auf die Rehabilitationsberatung. Durch die Analyse von 299 abgeschlossenen Rehabilitationsakten der Bundesanstalt für Arbeit und in 30 explorativen Experteninterviews wurden geschlechtsspezifische Unterschiede und frauenspezifische Probleme im Verlauf der Beratung beziehungsweise bei einzelnen Teilschritten des Beratungsprozesses ermittelt.

Die Ergebnisse beider Projektteile belegen, dass an verschiedenen Stellen des Rehabilitationsverlaufs Mechanismen wirksam sind, die insbesondere für weibliche (potenzielle) Rehabilitanden Zugangs- und Teilnahmehemmnisse darstellen. Abschließend werden Empfehlungen für Interventionen gegeben.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
Homepage: https://www.bmas.de/DE/Service/Medien/Publikationen/publikat...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV4552


Informationsstand: 19.11.2018

in Literatur blättern