Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Gutachten über Erfahrungen und Perspektiven alternativer Beschäftigungsmöglichkeiten für Schwerbehinderte außerhalb der Werkstätten für Behinderte


Autor/in:

Runde, Peter; Rüb, Herbert


Herausgeber/in:

Freie und Hansestadt Hamburg - Behörde für Arbeit, Gesundheit und Soziales


Quelle:

Hamburg: Eigenverlag, 1987, 95 Seiten


Jahr:

1987



Abstract:


Der erste Teil des Gutachtens unterrichtet über die Ergebnisse des ersten Jahres eines zweijährigen Modellvorhabens, in dessen Rahmen zehn Behinderte aus Werkstätten für Behinderte seit Anfang 1986 im öffentlichen Dienst der Freien und Hansestadt Hamburg beschäftigt werden.

Wesentliche Ausgangshypothese für das Modellvorhaben war, dass in den Werkstätten für Behinderte eine nicht unerhebliche Zahl von Schwerbehinderten untergebracht ist, die aufgrund ihrer Leistungsfähigkeit beziehungsweise des Rehabilitationserfolges auf reguläre Arbeitsplätze wechseln könnten.

Grundlagen der Evaluation der persönlichen und arbeitsspezifischen Situation und Entwicklung der Teilnehmer des 10-Stellen-Programms waren eine Aktenanalyse der Personalakten der ehemaligen Werkstattmitarbeiter, strukturierte Interviews mit den Vorgesetzten, Kollegen und Betreuungspersonen der Teilnehmer, differenzierte Arbeitsplatzbeobachtungen und Gruppengespräche, die an mehreren Zeitpunkten im Laufe des Jahres durchgeführt wurden.

Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass sich das Projekt bewährt hat und weitere Arbeitsplaetze bereitgestellt werden sollten. Im zweiten Teil werden die Kosten hierfür analysiert. Es zeigt sich, dass die Schaffung zusätzlicher Arbeitsplätze im Behördenbereich beziehungsweise in öffentlichen Unternehmen deutlich kostengünstiger wäre als die Bereitstellung zusätzlicher Werkstattplätze.

[IAB2]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Praxisbeispiele zu Arbeitsplätze im Öffentlichen Dienst




Dokumentart:


Graue Literatur




Bezugsmöglichkeit:


Die Publikation ist nicht mehr beim Herausgeber erhältlich.
Der Herausgeber existiert heute unter anderem Namen bzw.
in anderer Organisationsstruktur.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV4510


Informationsstand: 24.10.1990

in Literatur blättern