Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Geschäftsbericht 2012/13

Zahlen - Daten - Fakten zur Arbeit des Integrationsamtes



Sammelwerk / Reihe:

KVJS-Geschäftsberichte


Autor/in:

Deusch, Berthold; Ernst, Karl-Friedrich; Forschner, Gabriele [u. a.]


Herausgeber/in:

KVJS-Integrationsamt


Quelle:

Stuttgart: Eigenverlag, 2013, 56 Seiten: PDF


Jahr:

2013



Link(s):


Link zu dem Geschäftsbericht (PDF, 1,1 MB).


Abstract:


Aufgabe des KVJS-Integrationsamtes nach dem SGB IX ist es, die Teilhabe am Arbeitsleben von Menschen mit einer Schwerbehinderung zu gewährleisten. Diese Aufgabe wird mit dem Ziel der Inklusion gesehen und wahrgenommen. Das heißt unter anderem: Weniger Sondereinrichtungen, mehr Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt, mehr Wahlmöglichkeiten. In einer von wirtschaftlichen Zielen geprägten Marktwirtschaft - mag sie auch eine soziale sein - ist dies auch weiterhin kein Selbstläufer. Festzustellen ist aber trotz aller nach wie vor ungelöster Probleme, dass es im vergangenen Jahrzehnt große Fortschritte gegeben hat.

Die Erfolge von Integrationsfachdiensten, Integrationsunternehmen oder anderen relativ neuen Leistungen wie zum Beispiel der Arbeitsassistenz zeigen, dass es möglich ist, die Inklusion in das Arbeitsleben vorwärts zu bringen.

Von diesen Aufgaben berichtet der Jahresbericht 2012/2013 des KVJS-Integrationsamtes. Er beruht wie immer auf den ausgewerteten Zahlen des Vorjahres, nimmt aber auch die aktuellen Entwicklungen des Jahres 2013 in den Blick.

[Aus: Information des Herausgebers]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg (KVJS)
KVJS-Integrationsamt
Homepage: https://www.kvjs.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV447109


Informationsstand: 12.12.2013

in Literatur blättern