Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Leistungsbilanz 2010/11

Zahlen - Daten - Fakten zur Arbeit des Integrationsamtes



Sammelwerk / Reihe:

KVJS-Geschäftsberichte


Autor/in:

Deusch, Berthold; Ernst, Karl-Friedrich; Ganz, Bernhard [u. a.]


Herausgeber/in:

KVJS-Integrationsamt


Quelle:

Stuttgart: Eigenverlag, 2011, 56 Seiten


Jahr:

2011



Abstract:


'Soviel Arbeit wie zur Zeit hatte Deutschland noch nie zu bieten'. Mit diesem knappen Satz aus einer Veröffentlichung der Bundesagentur für Arbeit wird die gegenwärtige Situation auf dem Arbeitsmarkt beschrieben. Nur: Kommt diese positive Nachricht vom Arbeitsmarkt auch schwerbehinderten Menschen zu Gute? Leider ist diese Frage eher mit einem 'nein' zu beantworten.

Zwar sind die Anträge der Arbeitgeber auf Zustimmung zur Kündigung schwerbehinderter Menschen im Vergleich zum Krisenjahr 2009 deutlich zurückgegangen, aber die Arbeitslosigkeit unter schwerbehinderten Menschen ist im Vorjahresvergleich entgegen dem allgemeinen Trend leider nochmals gestiegen. Und dennoch gibt es immer wieder positive Entwicklungen und viele Einzelfälle, in denen dann noch Positives erreicht werden konnte.

In Baden-Württemberg ist das Integrationsamt des KVJS Baden-Württemberg weiter intensiv darum bemüht, die Situation für die betroffenen Menschen zu verbessern: Es hat seine Beratungsdienstleistungen für Arbeitgeber und schwerbehinderte Menschen weiter intensiviert. Es gibt viele Millionen Euro aus Mitteln der Ausgleichsabgabe aus, um insbesondere Arbeitsplätze behinderungsgerecht zu gestalten und Lohnkostenzuschüsse an Arbeitgeber zu erbringen. Es pflegt intensive Kontakte zu den Schwerbehindertenvertretungen in den Betrieben, die eine ganz wichtige Brücke zu diesen bilden.

Es hat Modellvorgaben initiiert, um die Instrumente des Schwerbehindertenrechts noch wirksamer zu machen. Es hat die Struktur der von ihm beauftragten Integrationsfachdienste verbessert und fördert neue und bereits vorhandene Integrationsunternehmen. Und nicht zuletzt erbringt es auch viele direkte Zuschüsse an die betroffenen Menschen selbst. Die Integration, oder wie man heute besser sagt, die Inklusion schwerbehinderter Menschen im Bereich der Teilhabe am Arbeitsleben bleibt auch in wirtschaftliche besseren Zeiten eine Herausforderung. Nichts geht von selbst, alles muss mit großer Energie angegangen werden.

Von diesen Bemühungen berichtet diese Leistungsbilanz 2010/2011 des Integrationsamtes. Sie beruht auf Zahlen des abgelaufenen Jahres 2010, berücksichtigt aber auch aktuelle Entwicklungen des laufenden Jahres.

[Aus: Vorwort]

Aus dem Inhalt:

- Vorwort
- 2009 auf einen Blick
- Das Integrationsamt und seine Aufgaben nach dem SGB IX
- Arbeitsschwerpunkte und Ziele 2010
- Personenkreis
- Schwerbehinderung und Arbeitsmarkt
- Ausgleichsabgabe - Einnahmen
- Ausgleichsabgabe - Ausgaben
- Leistungen an Arbeitgeber
- Prävention
- Leistungen an Integrationsprojekte
- Leistungen an schwerbehinderte Menschen
- Integrationsfachdienste
- Schwerpunkt Aktion 1000
- Technischer Beratungsdienst
- Institutionelle Förderung
- Besonderer Kündigungsschutz für schwerbehinderte Menschen
Kündigungsgründe

Ergebnisse

- Schule und Bildung
- Information
- Auszeichnungsaktion 2010 - die Preisträger


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur




Bezugsmöglichkeit:


Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg (KVJS)
KVJS-Integrationsamt
Homepage: https://www.kvjs.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV447107


Informationsstand: 25.10.2011

in Literatur blättern