Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Gefährdungsbeurteilung bei physischer Belastung - die neuen Leitmerkmalmethoden (LMM)


Sammelwerk / Reihe:

baua: Bericht kompakt, Band Projekt F 2333


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)


Quelle:

Dortmund, Berlin, Dresden: Eigenverlag, 2019, 1. Auflage, 2 Seiten: PDF


Jahr:

2019



Link(s):


Ganzen Text lesen (barrierefreies/barrierearmes PDF | 293 KB)


Abstract:


Die Gefährdungsbeurteilung bei körperlicher Belastung am Arbeitsplatz ist ein wirksames Instrument zur Prävention von Gesundheitsgefahren. Der Bereitstellung von Methoden zur Analyse und Bewertung von Tätigkeiten sowie die daraus resultierenden Maßnahmen zur Arbeitsgestaltung und zur arbeitsmedizinischen Vorsorge kommt dabei besondere Bedeutung zu.

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) hat im Rahmen des Gemeinschaftsprojektes mit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 'Mehrstufige Gefährdungsanalyse physischer Belastungen am Arbeitsplatz - MEGAPHYS' das System 'Leitmerkmalmethoden' weiterentwickelt.

Dieser Kurzbericht enthält einen Auszug aus Band 1 des Forschungsberichtes zum Projekt MEGAPHYS (herausgegeben von der BAuA). Er umfasst die sechs neu- und weiterentwickelten Leitmerkmalmethoden mit einer kurzen Übersicht zur Prüfung der Güte der Methoden.

[Aus: Information der Herausgeberin]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
Homepage: https://www.baua.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV4400


Informationsstand: 22.12.2020

in Literatur blättern