Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Flexible Nachhaltigkeit: Ein mögliches Konzept zur Erhaltung von Arbeit für Menschen mit Behinderungen

Dokumentation der Jahreskonferenz 2003 vom 19. November 2003 in Graz



Autor/in:

Flecker, Kurt; Appel, Margit; Blum, Manuela [u. a.]


Herausgeber/in:

Österreichisches Komitee für Soziale Arbeit (ÖKSA)


Quelle:

Wien: Eigenverlag, 2003, 46 Seiten


Jahr:

2003



Link(s):


Link zu der Dokumentation (PDF | 1,1 MB)


Abstract:


Aufgrund der schwierigen Arbeitsmarktsituation von Menschen mit Behinderungen wurde in den letzten Jahren von Bund, Ländern und verschiedensten Trägern eine Fülle von Maßnahmen zur Integration von behinderten Menschen in den Arbeitsmarkt initiiert: Einstellungsbeihilfen, Pilotprojekte, Nachreifungs-, Qualifizierungs- und Beschäftigungsprojekte, Arbeitsassistenz und Job-Coaching-Angebote und vieles mehr.

Im Mittelpunkt der ÖKSA-Jahrestagung in Graz standen diese angestrebten Maßnahmen und deren Verwirklichung im Hinblick auf ihre Nachhaltigkeit. Es gilt, neuen Herausforderungen gerecht zu werden und innovative Lösungen zu entwickeln.

Modelle aus der Praxis aus dem In- und Ausland wurden vorgestellt und die Voraussetzungen für die Grundlagen in Referaten vorgetragen.

Das ÖKSA steht als offene Dialog- und Koordinationsplattform zur Verfügung und legt diesen Tagungsband vor, mit dem Wissen, dass er keine einfachen oder allumfassenden Lösungen anbieten kann, jedoch zur Weiterarbeit anregen soll.

Wie schon in den Jahren zuvor, lebte auch diese Tagung vom Dialog und von der Begegnung zwischen den verschiedenen Ebenen der sozialen Arbeit in den NGOs, in den Ländern und im Bund sowie vom Dialog zwischen Theorie und Praxis.

(Vorwort der Hrsg.)


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Sammelwerk / Tagungsdokumentation / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Österreichisches Komitee für Soziale Arbeit (ÖKSA)
Homepage: http://www.oeksa.at

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV3536


Informationsstand: 25.10.2005

in Literatur blättern