Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Wirksamkeit eines psychologischen Gruppenprogramms in der beruflichen Rehabilitation für Rehabilitanden mit hohem Erleben von Erschöpfung und Resignation

Vortrag auf dem Einundzwanzigsten Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 5. bis 7. März 2012 in Hamburg



Sammelwerk / Reihe:

Flexible Antworten auf neue Herausforderungen


Autor/in:

Baumann, Ricardo; Begerow, Bettina; Frohnweiler, Anne [u. a.]


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2012, Seite 245-246


Jahr:

2012



Abstract:


Der AVEM ist ein diagnostisches Instrument, mit dem Verhalten und Erleben gegenüber den Arbeits- und Berufsanforderungen erfasst und unter dem Gesundheitsaspekt beurteilt werden kann.

In einer Studie des iqpr waren Rehabilitandinnen und Rehabilitanden, die zu Beginn einer betrieblichen Integrationsmaßnahme in einem Berufsförderungswerk ein AVEM-B-Muster aufwiesen, einige Monate später weniger häufig in Arbeit als AVEM-G-Muster. Die Ergebnisse legten nahe, zu untersuchen, ob auf das AVEM Ergebnis abgestimmte Interventionen die Integrationschancen verbessern können.

Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass auf das AVEM-Ergebnis abgestimmte Interventionen einen Beitrag zur Verbesserung der Integrationschancen bei B-Mustern leisten können. Es muss abgewartet werden, inwieweit die Ergebnisse im weiteren Projektverlauf in Bezug auf den tatsächlichen Integrationserfolg bestätigt werden.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '21. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Flexible Antworten auf neue Herausforderungen' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV348245


Informationsstand: 19.03.2012

in Literatur blättern