Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Arbeitsplatzängste und Arbeitsunfähigkeit bei Patienten in der Psychosomatischen Rehabilitation

Vortrag auf dem Siebzehnten Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 3. bis 5. März 2008 in Bremen



Autor/in:

Muschalla, Beate; Linden, Michael


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Deutsche Rentenversicherung, 2008, Seite 490-492, Bad Homburg v. d. H.: wdv Gesellschaft für Medien und Kommunikation


Jahr:

2008



Abstract:


Am Arbeitsplatz kommt es besonders leicht zu Angstreaktionen, die im schlimmsten Fall in einer Arbeitsplatzphobie enden.

In einer psychosomatischen Rehabilitationsklinik wurden 230 Patienten mittels eines DSM-basierten strukturierten diagnostischen Interviews zu arbeitsplatzbezogenen Ängsten befragt. Hierbei wurde zudem gefragt, ob und wie die Symptome sich auf die Partizipation am Arbeitsplatz auswirken.

Von den Patienten mit Arbeitsplatzangstdiagnose waren mehr als zwei Drittel auch von arbeitsbezogenen Partizipationsproblemen betroffen. Deutlich wurde, dass verschiedene Arbeitsplatzängste unterschiedliche Auswirkungen auf die Partizipation am Arbeitsplatz hatten.

Es lässt sich zusammenfassen, dass arbeitsplatzbezogenen Ängste und Arbeitsphobie die soziale Integration und die berufliche Partizipation beeinträchtigen. Außerdem führen die verschiedenen Formen der Ängste aufgrund der unterschiedlichen Qualität der Ängste in unterschiedlichem Ausmaß zu beruflichen Partizipationsstörungen. Es kann angenommen werden, dass die Qualität der Symptomatik einen Einfluss darauf hat, ob und in welchem Ausmaß die Ängste mittels Vermeidung bewältigt werden.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Projekt Arbeitsplatzphobie, Ängste am Arbeitsplatz und berufliche Partizipationsprobleme | REHADAT-Forschung
Sammelwerk '17. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Evidenzbasierte Rehabilitation - zwischen Standardisierung und Individualisierung '| REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Ueber-uns-...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV345561


Informationsstand: 26.08.2008

in Literatur blättern