Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Evaluation eines Modellprojekts zur Individualisierung von Qualifizierungsprozessen in der beruflichen Rehabilitation

Vortrag auf dem Siebzehnten Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 3. bis 5. März 2008 in Bremen



Autor/in:

Griesbach, Anke; Kleon, Sandra; Lüdtke, Jürgen [u. a.]


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Deutsche Rentenversicherung, 2008, Seite 240-242, Bad Homburg v. d. H.: wdv Gesellschaft für Medien und Kommunikation


Jahr:

2008



Abstract:


In dem Modellprojekt werden Qualifizierungsprozesse im Berufsförderungswerk Michaelshoven individuell gestaltet. Evaluiert wurde das Projekt vom Lehrstuhl für Berufliche Rehabilitation der RWTH Aachen.

In dem Projekt werden zwei Lehrgänge mit insgesamt zwanzig Teilnehmern qualifiziert. Zehn der Teilnehmer werden zu Bürokaufleuten ausgebildet, davon sieben mit Teletutoring-Anteilen, und zehn Teilnehmer erhalten eine individuelle Qualifizierung. Überprüft werden die Projektziele Subjektorientierung, Herstellung von Beschäftigungsfähigkeit, Effizienz und Erhöhung der Qualität der Maßnahme anhand von Wochenberichten.

Die vorläufigen Ergebnisse zeigen, dass sich die individualisierte Qualifizierung in vielen Aspekten von dem regulären Qualifizierungsverlauf unterscheidet. Mit den Teilnehmern wurden individuelle Integrationsziele entwickelt, der Qualifizierungsverlauf geplant und Bewerbungsstrategien erarbeitet. Elf Teilnehmer absolvierten außerdem ein Erprobungspraktikum. Einzelne Teilnehmer erwerben derzeit ihren Fähigkeiten entsprechende Zusatzqualifikationen, einigen Teilnehmern wird die Fortsetzung der Qualifizierung auf niedrigerem Niveau ermöglicht.

Von allen Teilnehmern wurden die Ziele Subjektorientierung und Effizienz im mittleren Bereich eingestuft. Zudem schätzen sie die Ziele in den Wochen mit besonderen Aspekten der Individualisierung im sehr guten bis guten Bereich ein. Im Verlauf des Modells hat sich die Planungskompetenz aller Teilnehmer signifikant verbessert.

Die Ergebnisse machen deutlich, dass die Grundlage für Individualisierung im BFW Michaelshoven gegeben ist und innerhalb der BFW-Struktur individuelle Qualifizierungsangebote durchgeführt werden können.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Projekt Evaluation individualisierter Qualifizierungsprozesse im Rahmen einer ganzheitlichen gestalteten Rehabilitation | REHADAT-Forschung
Berufsförderungswerk Köln | REHADAT-Adressen
Sammelwerk '17. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Evidenzbasierte Rehabilitation - zwischen Standardisierung und Individualisierung '| REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Ueber-uns-...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV345532


Informationsstand: 18.07.2008

in Literatur blättern