Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Verbessert die neue Klassifikation therapeutischer Leistungen - KTL 2007 - die Dokumentation der Rehabilitation?

Vortrag auf dem Siebzehnten Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 3. bis 5. März 2008 in Bremen



Autor/in:

Termin, Janett; Zander, Janett; Teßmann, Wolfgang [u. a.]


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Deutsche Rentenversicherung, 2008, Seite 152-153, Bad Homburg v. d. H.: wdv Gesellschaft für Medien und Kommunikation


Jahr:

2008



Abstract:


Seit 1997 wird die Klassifikation therapeutischer Leistungen für die medizinische Rehabilitation (KTL) in der Reha-Qualitätssicherung der Rentenversicherung (RV) eingesetzt.

Mit der KTL soll das therapeutische Leistungsspektrum der Reha-Einrichtungen dokumentiert, bewertet und unter inhaltlichen Fragestellungen analysiert werden. Mit der KTL 2007 wurde eine neue Dokumentation der Dauer der Leistung eingeführt und ab 2007 zur Dokumentation für alle RV-eigenen und von der RV belegten Reha-Einrichtungen eingeführt.

In dem Beitrag wird die Frage behandelt, ob sich die Dokumentation mit Einführung der KTL 2007 verbessert hat.

Die Einführung der KTL 2007 war mit einem erhöhten Aufwand der Reha-Einrichtungen verbunden, doch bereits im Mai 2007 erfolgten 93 Prozent der Dokumentationen mit der KTL 2007. Im Vergleich zur KTL 2000 hat sich die Fehlerhäufigkeit reduziert und Fehler wie nicht erkennbare Codes haben sich um mehr als die Hälfte verringert. Auch ein Anstieg der Inanspruchnahme der Codes auf Kapitalebene war zu verzeichnen.

Somit hat sich die KTL als Instrument zur Erfassung therapeutischer Leistungen in der Rehabilitation bewährt. Insgesamt ist die KTL 2007 weniger fehleranfällig und es ergeben sich mit ihr neue Möglichkeiten der statistischen Aufbereitung und Bewertung, die in der Überarbeitung des Rückmeldekonzepts für die Reha-Einrichtungen Berücksichtigung finden.

Zur weiteren Verbesserung der Dokumentationsqualität wird der Dialog mit den Reha-Einrichtungen weiter genutzt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '17. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Evidenzbasierte Rehabilitation - zwischen Standardisierung und Individualisierung '| REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Ueber-uns-...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV345516


Informationsstand: 08.07.2008

in Literatur blättern