Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Planungskompetenz in der Beruflichen Rehabilitation - Drei empirische Studien zur Paralellität der Planungsinstrumente Tour-Planer und Feten-Planer

Vortrag auf dem Siebzehnten Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 3. bis 5. März 2008 in Bremen



Autor/in:

Arling, Viktoria; Spijkers, Wilhelmus


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Deutsche Rentenversicherung, 2008, Seite 90-92, Bad Homburg v. d. H.: wdv Gesellschaft für Medien und Kommunikation


Jahr:

2008



Abstract:


Viktoria Arling und Will Spijkers berichten in dem Beitrag über zwei Parallelverfahren, den Tour-Planer und den Feten-Planer, die zur Erfassung der Planungskompetenzen entwickelt wurden. Bei Messverfahren muss die Diagnostik von Planungskompetenz, die Entwicklung einzelner Klienten während des Rehabilitationsprozesses und die Evaluation von Trainingsprogrammen im Rahmen der Qualitätssicherung gewährleistet sein.

Die Verfahren stellen visualisierte Postkörbe dar. Während beim Feten-Planer unter Berücksichtigung verschiedener Vorgaben eine Arbeitswoche sowie einer Betriebsfestorganisation zu planen sind, ist beim Tour-Planer eine Besichtigungstour durch eine fiktive Stadt zu planen.

In der ersten Untersuchung zur Parallelität wurden die Verfahren hinsichtlich der Kriteriumsvalidität durch den Büro-Test von Marschner auf ihre Zusammenhänge mit allgemeiner Organisationsfähigkeit hin überprüft.

In der zweiten Untersuchung wurden Aspekte der Merkfähigkeit sowie die Fähigkeit Regeln zu erkennen berücksichtigt. Die dritte Untersuchung wurde im Rahmen eines Modellprojektes zur Erprobung eines Rehabilitationsvorgehens im Berufsförderungswerk Köln durchgeführt.

Die Ergebnisse zeigen, dass die Schwierigkeit der Planungsinstrumente sowie Korrelationszusammenhänge zwischen den Validierungsinstrumenten und den Planungsverfahren vergleichbar ausfallen. Da die Durchführung und Auswertung standardisiert sind, ist ebenfalls die Objektivität gegeben. Insgesamt würden sich die Planer als Messinstrumente für Planungskompetenz im Rahmen der berufliche Rehabilitation sowohl für die Diagnostik als auch die Qualitätssicherung von entsprechenden Maßnahmen eignen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Projekt Der Tour-Planer - Ein Planspiel für die berufliche Rehabilitation | REHADAT-Forschung
Sammelwerk '17. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Evidenzbasierte Rehabilitation - zwischen Standardisierung und Individualisierung '| REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Ueber-uns-...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV345506


Informationsstand: 04.07.2008

in Literatur blättern