Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Berufsfindung und Arbeitserprobung


Sammelwerk / Reihe:

Sozialarbeit und berufliche Rehabilitation


Autor/in:

Otto, Rolf


Herausgeber/in:

Oppl, Hubert; Weber-Falkensammer, Hartmut


Quelle:

Freiburg im Breisgau: Lambertus, 1985, Seite 176-225


Jahr:

1985



Abstract:


Der Autor betrachtet den Berufsfindungsprozess als Bindeglied zwischen medizinischer und beruflicher Rehabilitation eines Behinderten. Als Komponenten der Berufsfindung nennt er die beruflichen Anforderungen, die berufliche Eignung und die berufliche Neigung, die neben externen Faktoren als Auswahlkriterium für die Berufswahlentscheidung fungieren.

Als Methode der Berufsfindung stellt er die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Medizin, Psychologie, Sozialarbeit und Berufspädagogik heraus. Abschließend beschreibt er die gesetzlichen Grundlagen und Verfahren zur Einleitung einer Berufsfindung und Arbeitserprobung.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk 'Sozialarbeit und berufliche Rehabilitation' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Lambertus Verlag
Homepage: https://www.lambertus.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV3410x02


Informationsstand: 31.08.1994

in Literatur blättern