Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

BK-DOK 2005

Dokumentation des Berufskrankheiten-Geschehens



Sammelwerk / Reihe:

BK-DOK - Dokumentation des Berufskrankheiten-Geschehens in Deutschland


Autor/in:

Haupt, Bärbel; Drechsel-Schlund, Claudia; Guldner, Karlheinz [u. a.]


Herausgeber/in:

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2007, 141 Seiten: PDF, ISBN: 978-3-88383-729-6


Jahr:

2007



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 3,3 MB)


Abstract:


Die Berufsgenossenschaften haben erstmals über das Berufskrankheiten-Geschehen des Berichtsjahres 1978 einen Übersichtsbericht gegeben, der viele Details und besondere Aspekte der Berufskrankheiten aufgegriffen hat. Dieser Bericht, unter dem Titel 'BK-DOK ‘78' veröffentlicht, stellte den Beginn dieser im dreijährlichen Rhythmus erscheinenden Reihe dar. Die Entwicklung des BK-Rechts und dessen Ausgestaltung in der berufsgenossenschaftlichen Praxis findet ihren Niederschlag in den Schriften.

So bedeutete in der BK-DOK ‘78 der Nachweis der 'dem Grunde nach anerkannten BKen' sowie der Todesfälle Berufserkrankter statistisches Neuland - bis zu diesem Zeitpunkt waren diese Fallkonstellationen zwar existent, aber da sie nicht darstellbar waren, blieben sie in der öffentlichen Diskussion unbemerkt. Über die Jahre wurden die Namensgebungen verändert, um die Verständlichkeit der Darstellungen zu erhöhen.

Es wurden aber auch weitere Fallkonstellationen in die Schriften einbezogen, so insbesondere die Fälle, bei denen eine Anerkennung als Berufskrankheit nicht in Betracht kommen kann. Aufgenommen wurden auch die Leistungsfälle; damit konnte eine Darstellung der den Berufsgenossenschaften entstehenden Kosten mit in den Gesamtüberblick eingebunden werden.

Neben diesen Aspekten wird immer wieder auch auf die Änderungen in den rechtlichen Gegebenheiten abgestellt, vor allem die Erweiterungen der BK-Liste finden ihren Niederschlag. Es ist zwar nur ein Zufall, aber aus der Sicht der Autoren zudem ein Glücksfall, dass mit der Schrift BK-DOK ‘90 das letzte Jahr vor der Wiedervereinigung beschrieben werden konnte - die Ausdehnung der gesetzlichen Unfallversicherung auf das Beitrittsgebiet erfolgte im Jahr 1991; die BK-DOK ‘96 betraf ebenfalls ein 'letztes' Jahr, nämlich das letzte Jahr, in dem die Reichsversicherungsordnung (RVO) Gültigkeit hatte.

Im vorliegenden Bericht über das Berichtsjahr 2005 wird die Berichterstattung über das Jahr als Querschnittsbetrachtung weitergeführt, und es werden die Längsschnittbetrachtungen ergänzt.

Hervorzuheben ist eine Änderung in der Datenlage: Wurden bislang ausschließlich die Daten der gewerblichen Berufsgenossenschaften verwendet, so fi nden in dieser Broschüre auch die der Unfallversicherungsträger der Öffentlichen Hand ihren Niederschlag. Dieser Weg hin zu einer gemeinsamen Darstellung der gesetzlichen Unfallversicherung insgesamt wird zukünftig der Standard sein. Für die Vergangenheit bestehen allerdings Lücken, die im Nachhinein nur bedingt geschlossen werden können.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract

Documentation of Incidences of Occupational Diseases in Germany - BK-DOK 2005


Abstract:


The professional associations have for the first time issued an overview report on the occurrence of occupational diseases in the reporting year 1978 which deals with many details and special aspects of the occupational diseases. This report published under the title 'BK-DOK 78” forms the basis of this series issued on a triyearly basis. The development of occupational disease legislation and its implementation in professional association practice is set out in the documents.

Thus, in BK-DOK 78 evidence of 'occupational diseases recognised by cause” as well as the mortality of patients with occupational disease was statistical virgin territory - until then these case clusters were present, but as they could not be depicted they were ignored in public discussion. Over the years the names have been changed in order to increase comprehensibility.

However, further case clusters have also been included in the documentation, particularly cases in which acknowledgement as an occupation disease is out of the question. Cost cases were also included so that the costs incurred by the professional associations could also be included in the overall view.

In addition to these aspects reference is continuously made to the changes in the legal circumstances, above all the expansions to the occupational disease list are set out. It may just be a coincidence, but in the view of the authors also a stroke of luck that with BK-DOC 90 the last year before reunification could be described - the extension of statutory accident insurance to the new territory took place in 1991: BK-DOK 96 also related to a 'last year”, namely the last year in which the National Insurance Order (RVO) applied.

In this report on the year 2005 reporting on the year as a crosssection view is continued and the longitudinal considerations are expanded.

A change in the data situation must be highlighted: until now only data from industrial professional associations was used, but in this brochure data from public accident insurance companies also finds expression. This path to a common illustration of statutory accident insurance overall will also be the standard in future. But for the past there are gaps which in retrospect can only be conditionally closed.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV)
Homepage: https://www.dguv.de/de/mediencenter/publikation/index.jsp

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV326405


Informationsstand: 21.01.2011

in Literatur blättern