Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Probleme beruflicher Integration Behinderter

Voraussetzungen und Perspektiven zur Nicht-Aussonderung behinderter Menschen



Autor/in:

Schneider, Wolfgang


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Bremen: Eigenverlag, 1984, 162 Seiten


Jahr:

1984



Abstract:


Im ersten Teil der Habilitationsschrift betrachtet der Autor die Entwicklung der Schwerbehindertengesetzgebung und bewertet Novellierungsvorschläge zum Schwerbehindertengesetz. Dem schließt sich ein Exkurs an, in dem Bemühungen dargestellt werden, einzelnen Jugendlichen und Erwachsenen konkrete berufliche Startchancen zu geben.

Weitere Exkurse behandeln Rehabilitationsprogramme in der DDR und die Schwerbehindertengesetzgebung in anderen europäischen Staaten.

Teil 2 befasst sich mit der Gewerkschaftsentwicklung seit 1890 und basisdemokratischen Voraussetzungen zur beruflichen Integration Behinderter.

Teil 3 behandelt pädagogische Voraussetzungen der Nicht-Aussonderung Behinderter, wobei sich der Autor gegen jegliche Sondererziehung wendet.

[IAB]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


k. A.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV3196


Informationsstand: 12.03.2013

in Literatur blättern