Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Digitale Technologien zwischen Lenkung und Selbstermächtigung

Interdisziplinäre Perspektiven



Autor/in:

Kaminsky, Carmen; Lehmann, Robert; Voit, Thomas [u. a.]


Herausgeber/in:

Kaminsky, Carmen; Seelmeyer, Udo; Siebert, Scarlet [u. a.]


Quelle:

Weinheim: BELTZ Juventa, 2020, 1. Auflage, 186 Seiten: PDF, ISBN: 978-3-7799-6044-7 (Print); 978-3-7799-5340-1 (E-book)


Jahr:

2020



Link(s):


Leseprobe ansehen (PDF | 144 KB)


Abstract:


Apps, die Schulkinder an die Hausaufgaben erinnern und den Eltern zeigen, wie lange ihre Kinder dafür gebraucht haben; digitale Anwendungen, die Sozialarbeiter*innen und ihren Klient*innen anzeigen, wie sich diese entwickelt haben; Programme, die die Integration von Geflüchteten unterstützen sollen: Der Einfluss digitaler Technologien auf unsere persönliche Lebensführung und damit auch auf die Gestaltung unseres sozialen Miteinanders ist hier nicht nur Nebeneffekt, wie er häufig beim Gebrauch digitaler Medien zu beobachten ist, sondern er ist intendiert und häufig sogar primäres Ziel.

Aber wie weit reicht dieser Einfluss, und wie ist er zu bewerten? Der Band reflektiert die Nutzung digitaler Technologien zu sozialen Zwecken mit Blick auf das Spannungsfeld von Lenkung und Selbstermächtigung oder auch Hilfe und Kontrolle aus verschiedenen Disziplinen.

Robert Lehmann & Thomas Voit erörtern in diesem Sammelband die Digitalisierung als Chance der Sozialen Arbeit anhand eines Beispiels aus der Arbeit mit Menschen mit Behinderung.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Sammelwerk




Bezugsmöglichkeit:


Beltz Juventa in der Beltz Verlagsgruppe
Homepage: https://www.beltz.de/fachmedien/juventa.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV3105


Informationsstand: 24.06.2020

in Literatur blättern