Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Case Management

Fall- und Systemsteuerung in der Sozialen Arbeit



Autor/in:

Wendt, Wolf Rainer; Kluge, Wolfgang; Remmel-Faßbender, Ruth [u. a.]


Herausgeber/in:

Löcherbach, Peter; Klug, Wolfgang; Remmel-Faßbender, Ruth [u. a.]


Quelle:

München: Reinhardt, 2005, 3., aktualisierte Auflage, 280 Seiten: 25 Abb., 22 Tab., ISBN: 3-497-01775-2


Jahr:

2005



Abstract:


Case Management findet im Sozial- und Gesundheitsbereich zunehmend Verbreitung. Ursprünglich aus dem Case Work der Sozialarbeit entwickelt, bietet diese methodische Orientierung an, Probleme der Kooperation und Koordination von Dienst- und Gesundheitsleistungen zu minimieren. Es werden Akzente in der Fallführung gesetzt, die zu einer integrierten Versorgungsleistung führen und diese optimieren. Die Beiträge des Buches vermitteln einen Einblick in Case Management, mit Schwerpunkten im Bereich der Sozialen Arbeit.

In den Beiträgen werden theoretische und praktische Fragen zum Case Management beantwortet, u.a. zu
- Nutzerorientierung oder Angebotsorientierung im Case Management
- Generelle und spezifische Anwendung von Case Management
- Qualifizierungsfragen im Case Management
- Erprobte Modelle
- Fallsteuerung und Systemsteuerung.

Das Buch ist für Praktiker geeignet, für die Case Management zum Handwerkszeug gehört und die unterschiedliche Ansätze systematisch integrieren wollen, sowie für Studium und Lehre.

[Aus: Verlagsinformation]

Aus dem Inhalt:

Grundlagen
- Case Management. Stand und Positionen in der Bundesrepublik (Von Wolf Rainer Wendt)
- Case Management im US-amerikanischen Kontext. Anmerkungen zur Bilanz und Folgerungen für die deutsche Sozialarbeit (Von Wolfgang Klug)
- Case Management als Methode der Sozialen Arbeit. Erfahrungen und Perspektiven (Von Ruth Remmel-Faßbender)
Ergebnisse und Anwendungen
- Case Management in der Sozialpädiatrie. Das Augsburger Modell (Von Friedrich Porz, Andreas Podeswik, Horst Erhardt)
- Case Management in der Arbeitsförderung. Das Mannheimer Fachkonzept (Von Siglinde Bohrke-Petrovic, Rainer Göckler)
- Case Management in der Suchtkranken- und Drogenhilfe. Ergebnisse eines Modellprojektes (Von Martina Schu)
- Case Management in der AIDS-Arbeit (Von Christine Sellin)
- Case Management als zentrales Element einer dienstleistungsorientierten Sozialhilfe (Von Claus Reis)
- Case Management mit alten pflegebedürftigen Menschen. Lehren aus einem Modellversuch (Von Michael Wissert)
Perspektiven
- Qualifizierung im Case Management. Bedarf und Angebote (Von Peter Löcherbach)
Anhang
- Standards und Richtlinien für die Weiterbildung: Case Management im Sozial- und Gesundheitswesen und in der Beschäftigungsförderung (DGS/DBSH/DBfK)
- Berufsethische Prinzipien des DBSH
- ICN-Ethikkodex für Pflegende


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Sammelwerk




Bezugsmöglichkeit:


Ernst Reinhardt Verlag
Homepage: https://www.reinhardt-verlag.de/de/aktuelles/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV2957


Informationsstand: 03.08.2005

in Literatur blättern