Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Dezentralisierung von Einrichtungen für Menschen mit Behinderung

Grundlagenpapier des Landesausschusses für die Koordinierung von Rehabilitationsmaßnahmen in Baden-Württemberg



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Sozialministerium Baden-Württemberg


Quelle:

Stuttgart: Eigenverlag, 2005, 24 Seiten: PDF: Broschüre


Jahr:

2005



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 493 KB)


Abstract:


Das traditionelle Heimsystem für behinderte Menschen befindet sich seit einigen Jahren in einem grundlegenden Wandel. Die Fachdiskussion bewegt sich hin zur Stärkung ambulanter Hilfen und zum Wohnen und Leben mitten in der Gemeinde. Angesichts der zahlreichen Planungen der Träger zur Schaffung neuer beziehungsweise zur Modernisierung bestehender Heimplätze hat sich der Landesausschuss für die Koordinierung von Rehabilitationsmaßnahmen in Baden-Württemberg unter Federführung des Ministeriums für Arbeit und Soziales mit Qualitätskriterien für stationäre Wohnangebote und mit Fragen der Dezentralisierung großer Einrichtungen in Baden-Württemberg befasst. Eine Arbeitsgruppe des Reha-Koordinierungsausschusses hat hierzu Grundsätze und Leitlinien erarbeitet.

Mit der Publikation sollen diese allen Beteiligten und Interessierten zugänglich gemacht werden. Insbesondere können sie auch für die Sozialplanung der Stadt- und Landkreise eine gute Richtschnur sein.

[Aus: Information des Herausgebers]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg
Homepage: https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV2621


Informationsstand: 14.02.2007

in Literatur blättern