Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Der naviGürtel - ein neues Hilfsmittel für Menschen mit einem Balint Syndrom

Vortrag auf dem 29. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 2. bis 4. März 2020 in Hannover (ausgefallen)



Sammelwerk / Reihe:

Prävention und Rehabilitation - der Betrieb als Partner


Autor/in:

Speh, Maria; Schwandt, Jessika; Kärcher, Silke [u. a.]


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2020, Seite 339-340


Jahr:

2020



Link(s):


Ganzen Text lesen (in: Reha-Kolloquium 2020) (PDF | 7 MB)


Abstract:


Das Balint Syndrom ist selten, jedoch besonders schwerwiegend. Es beschreibt eine Störung der räumlichen Orientierung, die gekennzeichnet ist durch das Vorliegen einer Simultanagnosie, optischen Ataxie und Blickataxie. Dieses Syndrom führt zu schwersten Einschränkungen der visuomotorischen Koordination.

Der naviGürtel stellt additive taktile Informationen zur Verfügung. Durch diese Informationen sollen die Orientierungsleistungen der Betroffenen verbessert werden. Das neue Hilfsmittel wird in diesem Beitrag vorgestellt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '29. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Prävention und Rehabilitation - der Betrieb als Partner' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Forschungsportal der Deutschen Rentenversicherung
Homepage: http://forschung.deutsche-rentenversicherung.de/ForschPortal...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV1496x082


Informationsstand: 23.12.2020

in Literatur blättern