Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Zufriedenheit mit der neurologischen Rehabilitation: Was berichten Rehabilitanden in den sozialen Medien?

Vortrag auf dem 29. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 2. bis 4. März 2020 in Hannover (ausgefallen)



Sammelwerk / Reihe:

Prävention und Rehabilitation - der Betrieb als Partner


Autor/in:

Kiss, Susann; Hopf, Felix; Patzelt, Christiane [u. a.]


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2020, Seite 173-175


Jahr:

2020



Link(s):


Ganzen Text lesen (in: Reha-Kolloquium 2020) (PDF | 7 MB)


Abstract:


Neurologische Erkrankungen bildeten 2016 mit 5 Prozent (Deutsche Rentenversicherung, 2018) nur einen kleinen Teil der Rehabilitationsleistungen in Deutschland ab, jedoch sind die Auswirkungen für die Betroffenen und Gesellschaft, sowie die Kosten von hoher Bedeutung (Pichler, 2018).

Die neurologische Rehabilitation ist nach dem Phasenmodell für die gestufte Versorgung von Schlaganfallpatient:innen gegliedert und bietet in Deutschland ein breites, partiell oder sequenziell nutzbares Spektrum von Rehabilitationsmöglichkeiten (Knecht et al., 2011).

Mit der Rehabilitand:innenbefragung der Deutschen Rentenversicherung (DRV) werden der subjektive Behandlungserfolg und die Rehabilitand:innenzufriedenheit in Stichproben kontinuierlich ermittelt und den Rehabilitationskliniken nach einem jeweils einjährigen Erhebungszeitraum zurückgemeldet.

Bisher liegen keine systematischen Analysen über Onlinebewertungen von Rehabilitand:innen für neurologische Rehabilitationskliniken in Deutschland vor. Die Studie ZURESO (Zufriedenheit von Rehabilitand:innen in Erfahrungsberichten der sozialen Medien) untersucht erstmalig Rehabilitand:innenbewertungen und Erfahrungsberichte der Plattform Klinikbewertungen.de für acht QS-Vergleichsgruppen.

Zielsetzungen sind unter anderem die Themenidentifikation zur Zufriedenheit mit der Rehabilitation sowie ein Vergleich zur Rehabilitand:innenbefragung und daraus abgeleitete Handlungspotenziale für die Praxis.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '29. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Prävention und Rehabilitation - der Betrieb als Partner' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung
Homepage: https://deutsche-rentenversicherung.de/
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Ueber-uns-...
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV1496x042


Informationsstand: 10.11.2020

in Literatur blättern