Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Konzeption und Aufbau einer überbetrieblichen Bewegungsnachbarschaft zur Bewegungsförderung für Beschäftigte in Klein- und Kleinstunternehmen

Vortrag auf dem 29. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 2. bis 4. März 2020 in Hannover (ausgefallen)



Sammelwerk / Reihe:

Prävention und Rehabilitation - der Betrieb als Partner


Autor/in:

Hoffmann, Carina; Stassen, Gerrit; Schauerte, Birgit [u. a.]


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2020, Seite 114-116


Jahr:

2020



Link(s):


Ganzen Text lesen (in: Reha-Kolloquium 2020) (PDF | 7 MB)


Abstract:


Die gesundheitlichen Folgen mangelnder körperlicher Aktivität und das gesellschaftliche Problem des Bewegungsmangels sind hinreichend bekannt. Das betriebliche Setting gilt als vielversprechender Zugangsweg zur Bewegungsförderung bei Erwachsenen.

Innerhalb der Betrieblichen Gesundheitsförderung sind knapp die Hälfte (47 Prozent) der verhältnisbezogenen Maßnahmen und sogar gut drei Viertel (77 Prozent) der verhaltensbezogenen BGF-Maßnahmen dem Handlungsfeld Bewegung zuzuordnen. Insgesamt werden jedoch nur etwa 20 Prozent aller BGF-Maßnahmen mit Unterstützung von gesetzlichen Krankenkassen in Klein- und Kleinstunternehmen (KKU) umgesetzt. Um dem entgegen zu treten, verfolgen Krankenkassen verstärkt den Ansatz KKU in überbetriebliche Netzwerke einzubinden.

Ziel des Forschungsprojektes 'KomRüBer' (Konzept, Umsetzung und Evaluation einer überbetrieblichen Bewegungsnachbarschaft unter Nutzung kommunaler und regionaler Strukturen) ist der Aufbau einer überbetrieblichen Bewegungsnachbarschaft mit dem Angebot einer Multikomponentenintervention zur Bewegungsförderung für Beschäftigte in Klein- und Kleinstunternehmen.

Der vorliegende Beitrag stellt die Vorgehensweise der Konzeptionsphase vor.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '29. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Prävention und Rehabilitation - der Betrieb als Partner' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV1496x020


Informationsstand: 30.12.2020

in Literatur blättern