Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Subjektive Erwerbsprognose und Reha-Antragsintention bei Erwerbstätigen mit Rückenschmerzen

Vortrag auf dem 29. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 2. bis 4. März 2020 in Hannover (ausgefallen)



Sammelwerk / Reihe:

Prävention und Rehabilitation - der Betrieb als Partner


Autor/in:

Fauser, David; Schmitt, Nadine; Golla, Andre [u. a.]


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2020, Seite 84-87


Jahr:

2020



Link(s):


Ganzen Text lesen (in: Reha-Kolloquium 2020) (PDF | 7 MB)


Abstract:


Die Bewilligung von Leistungen zur medizinischen Rehabilitation durch die Deutsche Rentenversicherung ist an persönliche Voraussetzungen gebunden, darunter eine Gefährdung der Erwerbsfähigkeit aufgrund von Krankheit oder Behinderung. Ein möglicher Indikator für eine solche Gefährdung ist die subjektive Erwerbsprognose, deren prognostische Relevanz in Kohortenstudien für die Rückkehr in Arbeit und die langfristige Erwerbsbeteiligung gezeigt wurde.

Der tatsächlichen Antragstellung geht ein langer Prozess voraus, der Rehabilitationsbedürfnis und eine daraus resultierende Antragsintention voraussetzt. Eine Antragsintention ist assoziiert mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen, sozialer Unterstützung durch Ärzte und Ärztinnen sowie Familie und früherer Rehabilitationserfahrung und Ergebniserwartungen an die Rehabilitation.

Ziel unserer Analyse war der Vergleich von Personen mit positiver und negativer subjektiver Erwerbsprognose, die Klärung, welche Determinanten eine Antragsintention bei negativer Erwerbsprognose beeinflussen und eine Quantifizierung des Anteils derjenigen Personen, die keine Beantragung medizinischer Rehabilitation beabsichtigen, obwohl die persönlichen Voraussetzungen wahrscheinlich gegeben sind.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '29. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Prävention und Rehabilitation - der Betrieb als Partner' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung
Homepage: https://deutsche-rentenversicherung.de/
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Ueber-uns-...
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV1496x015


Informationsstand: 30.12.2020

in Literatur blättern