Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Teilhabe an gesellschaftlicher Normalität

Internetkurse für Menschen mit geistiger Behinderung



Autor/in:

Engelhardt, Nicole


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Saarbrücken: AV Akademikerverlag, 2012, Inhaltlich unveränderte Neuauflage aus 2008, 132 Seiten, ISBN: 978-3-639-43283-1


Jahr:

2012



Abstract:


Ausgangsthese ist die stetig ansteigende Verbreitung und Nutzung neuer Medien in der Alltagswelt. Ein Aus-dem-Weg-Gehen erscheint nicht möglich. Daher ist es notwendig, den Umgang mit neuen Medien zu erlernen und sie für sich nutzbar zu machen.

Hierbei stellt sich die Frage, unter welchen Voraussetzungen ein Mensch diese neuen Medien in Form einer Bereicherung für sein persönliches Leben nutzen kann.

Im Mittelpunkt dieser Betrachtung stehen Menschen mit geistigen Behinderungen.

Während für Menschen mit Körperbehinderungen neue Technologien kompensatorische Funktionen übernehmen können, die es ermöglichen, ihre Integration voranzutreiben, trifft auf Menschen mit geistiger Behinderung eher das Gegenteil zu.

Daher gilt es, einer zunehmenden Ausgrenzung von Menschen mit geistiger Behinderung durch neue Medien entgegen zu wirken. Internetkurse können hier eine Möglichkeit bieten.

Da diese Forderung jedoch immer wieder auf grosse Skepsis trifft, versucht dieses Buch detailliert aus verschiedenen Blickwinkeln heraus darzustellen, aus welchen Gründen Internetkursen für Menschen mit geistigen Behinderungen sinnvoll sind.

[Aus: Verlagsinformation]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


AV Akademikerverlag
Homepage: https://www.akademikerverlag.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV1388


Informationsstand: 29.10.2012

in Literatur blättern