Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Vorhersage der Nicht-Rückkehr in Arbeit bei onkologischen Rehabilitandinnen und Rehabilitanden: Längsschnittanalyse mit dem Screening-Instrument Beruf und Arbeit (SIBAR)

Vortrag auf dem 28. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 15. bis 17. April 2019 in Berlin



Sammelwerk / Reihe:

Rehabilitation - Shaping healthcare for the future


Autor/in:

Fauser, David; Wienert, Julian; Bethge, Matthias


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2019, Seite 347-350


Jahr:

2019



Link(s):


Link zu dem Beitrag im Tagungsband (PDF | 3,4 MB)


Abstract:


Arbeit ist ein zentraler Bestandteil des Lebens für Überlebende einer Krebserkrankung und beeinflusst deren Gesundheit und Lebensqualität. Überlebende einer Krebserkrankung sind jedoch häufiger arbeitslos oder frühberentet als nicht an Krebs erkrankte Personen (de Boer et al., 2009). Berufsbezogene Rehabilitationsprogramme können bei der Rückkehr in Arbeit unterstützen.

Eine berufsbezogene Ausrichtung der Rehabilitation ist jedoch nicht für alle Versicherten erforderlich und erfolgsversprechend (Bethge, 2017). Eine Identifizierung von an Krebs erkrankten Personen mit erhöhtem berufsbezogenem Behandlungsbedarf lässt sich mit dem Screening-Instrument Beruf und Arbeit (SIBAR) realisieren (Böttcher et al., 2013; Bürger & Deck, 2009).

Der SIBAR besteht aus drei Skalen, die jeweils das sozialmedizinische Risiko (Frühberentungsrisiko; SIBAR-1-Skala), berufliche Belastungen (SIBAR-2) und den subjektiven berufsbezogenen Behandlungsbedarf (SIBAR-3) abbilden. Ziel dieser Arbeit ist es, die Vorhersagekraft der SIBAR-1-Skala für die Nicht-Rückkehr in Arbeit ein Jahr nach Rehabilitationsende zu untersuchen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '28. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Rehabilitation - Shaping healthcare for the future'
Projekt SIBAR - Screeninginstrument Beruf und Arbeit in der Rehabilitation




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Bereich Reha-Forschung > Reha-Kolloquium
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV129782


Informationsstand: 03.07.2019

in Literatur blättern