Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Erwerbsbiografien im Fokus - worauf achten Anwender der beruflichen Rehabilitation in der Arbeit mit dem Teilnehmer?

Vortrag auf dem 28. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 15. bis 17. April 2019 in Berlin



Sammelwerk / Reihe:

Rehabilitation - Shaping healthcare for the future


Autor/in:

Knispel, Jens; Arling, Viktoria


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2019, Seite 201-204


Jahr:

2019



Link(s):


Link zu dem Beitrag im Tagungsband (PDF | 3,4 MB)


Abstract:


Ein klassischer Grundsatz aus der Personalpsychologie besagt, dass vergangenes Verhalten der beste Prädiktor für zukünftiges Verhalten darstellt (Owens, 1976). Dies lässt sich im Sinne des ökologischen Modells (zit. nach Breaugh, 2009) durch Umwelterfahrungen erklären, die den Menschen in Bezug auf das formen, was ihn ausmacht (zum Beispiel Wissen, Fertigkeiten, Fähigkeiten, Interessen).

Um die Passung von dem Bewerber oder der Bewerberin zur Stelle zu bewerten, stellt die Erwerbsbiografie in der Personalpsychologie daher eine wichtige diagnostische Quelle dar (Schuler et al., 2014). Eine entsprechende Berücksichtigung wird beispielsweise durch die Sichtung des Lebenslaufs des Bewerbers oder der Bewerberin realisiert (Cole et al., 2003). Die berufliche Vergangenheit ist - gerade im Kontext der gesundheitlichen Einschränkung und der Notwendigkeit einer beruflichen Umorientierung - besonders relevant in der beruflichen Rehabilitation.

In diesem Sinne galt es zu erfassen, welche Themengebiete bzw. Aspekte der Erwerbsbiografie in der Arbeit mit dem Teilnehmer oder der Teilnehmerin aus Expertensicht von Relevanz sind. Ziel des Beitrages ist es, die Expertise von Anwendern aus Berufsförderungswerken (BFW) bzw. Berufstrainingszentren (BTZ) über Erwerbsbiografien in der beruflichen Rehabilitation zu bündeln.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '28. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Rehabilitation - Shaping healthcare for the future' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Bereich Reha-Forschung > Reha-Kolloquium
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV129743


Informationsstand: 08.07.2019

in Literatur blättern