Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Wer geht in die Reha? Inanspruchnahme nach Brustkrebsoperation im Kontext beruflicher Belastungen

Vortrag auf dem 28. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 15. bis 17. April 2019 in Berlin



Sammelwerk / Reihe:

Rehabilitation - Shaping healthcare for the future


Autor/in:

Noeres, Dorothee; Röbbel, Lena; Geyer, Siegfried


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2019, Seite 137-139


Jahr:

2019



Link(s):


Link zu dem Beitrag im Tagungsband (PDF | 3,4 MB)


Abstract:


Gründe für die Teilnahme bzw. Nichtteilnahme an einer stationären onkologischen Rehabilitation stehen zunehmend im Interesse der Forschung. Persönliche bzw. private Überlegungen (Deck et al. 2017, Geyer et al. 2012) Informationsgrad (Deck et al. 2017), Ängste vor Schwierigkeiten am Arbeitsplatz (Bergelt et al. 2000) sowie die subjektive Erwartung an den Nutzen einer Rehabilitation (Lehmann et al. 2012) beeinflussen unter anderem die Entscheidung für oder gegen die Maßnahme.

Mit einem Fokus auf Brustkrebspatientinnen und deren Situation am Arbeitsplatz knüpft die vorliegende Studie an diese Ergebnisse an. Die Fragestellungen lautet: Gibt es arbeitsplatzbezogene und soziodemografische Merkmale, die die Inanspruchnahme einer medizinischen Rehabilitation von Frauen in den ersten sechs Monaten nach einer primären Brustkrebsoperation vorhersagen?


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '28. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Rehabilitation - Shaping healthcare for the future'




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Bereich Reha-Forschung > Reha-Kolloquium
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV129724


Informationsstand: 17.06.2019

in Literatur blättern