Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Evidenz in der Rehabilitationsforschung: Die Problematik adäquater Vergleichsgruppen

Vortrag auf dem 28. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 15. bis 17. April 2019 in Berlin



Sammelwerk / Reihe:

Rehabilitation - Shaping healthcare for the future


Autor/in:

Kaluscha, Rainer; Krischak, Gert


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2019, Seite 74-76


Jahr:

2019



Link(s):


Ganzen Text lesen (in: Reha-Kolloquium 2019) (PDF | 3,4 MB)


Abstract:


Über die Schwierigkeiten, in der Rehabilitationsforschung Evidenz zu gewinnen, und die Gründe dafür gibt es schon seit längerem Diskussionen (Sachverständigenrat 2014). Insbesondere ist es schwierig, geeignete Vergleichsgruppen zu finden, um durch Vergleiche von Nicht-Rehabilitanden/Nicht-Rehabilitandinnen und Rehabilitanden/Rehabilitandinnen Aussagen über Effekte von Rehabilitationsmaßnahmen ableiten zu können. Daher werden in dem erarbeiteten Papier zu verschiedenen potenziellen Vergleichsgruppen Überlegungen hinsichtlich Möglichkeiten und Grenzen angestellt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '28. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Rehabilitation - Shaping healthcare for the future' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV129711


Informationsstand: 27.05.2019

in Literatur blättern