Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Fachgebärdenlexikon Gärtnerei und Landschaftsbau


Sammelwerk / Reihe:

Fachgebärdenlexika, Band 8


Autor/in:

Konrad, Reiner; Langer, Gabriele; König, Susanne [u. a.]


Herausgeber/in:

Arbeitsgruppe Fachgebärdenlexika des Instituts für Deutsche Gebärdensprache; Universität Hamburg - Institut für Deutsche Gebärdensprache und Kommunikation Gehörloser


Quelle:

Seedorf: Signum, 2010, 1038 Seiten: PDF: Gebunden, 2 Bände, ISBN: 978-3-936675-32-0


Jahr:

2010



Link(s):


Inhaltsverzeichnis ansehen (PDF | 263 KB)
Leseprobe ansehen (PDF | 1,25 MB)


Abstract:


Band 8 der Reihe Fachgebärdenlexika stellt einen wichtigen Beitrag zur Förderung der beruflichen Bildung Hörgeschädigter dar. Das Fachgebärdenlexikon Gärtnerei und Landschaftsbau bietet für 654 Fachbegriffe, die im Garten- und Landschaftsbau grundlegend sind, Übersetzungen in die Deutsche Gebärdensprache (DGS).

Bei der Auswahl der Fachbegriffe wurden insbesondere die sieben gärtnerischen Tätigkeitsfelder Zierpflanzenbau, Staudengärtnerei, Friedhofsgärtnerei, Baumschule, Gemüsebau, Obstbau sowie Garten- und Landschaftsbau berücksichtigt. Enthalten sind dabei auch Begriffe zu gärtnerischen Grundkenntnissen, Begriffe aus der Botanik, der Klimakunde, der Arbeitssicherheit und der Vermarktung sowie Einträge zu Anbau- und Ernteverfahren, Maschinen und Werkzeugen. Durch die breit gestreute, aber ausbildungsbezogene Begriffsauswahl bietet das Fachgebärdenlexikon Gärtnerei und Landschaftsbau die Möglichkeit zur verbesserten Kommunikation zwischen gehörlosen und hörenden Ausbildern, Auszubildenden und Kolleginnen und Kollegen im Berufsleben.

Die Erklärungstexte der Fachbegriffe enthalten die wichtigsten aktuellen Informationen und sind in einem allgemein verständlichen Deutsch geschrieben. Bei Maschinen und Geräten werden nach Möglichkeit der Aufbau und die Funktion beschrieben, gegebenenfalls wird auf den Arbeitsschutz hingewiesen. Jeder Begriff ist einer oder mehreren Sachgruppen zugeordnet. Ein dichtes Netz von Querverweisen und weiterführenden Verweisen sowie ein ausführliches Sachgruppenregister ermöglichen das selbstständige Erarbeiten zusammenhängender Themen.

Das Fachgebärdenlexikon Gärtnerei und Landschaftsbau enthält über 1400 Übersetzungen der Fachbegriffe in die DGS. Grundlage für die Auswahl der DGS-Übersetzungen ist eine bundesweit durchgeführte empirische Erhebung mit elf gehörlosen Fachleuten, die in einem gärtnerischen Beruf ausgebildet oder tätig sind. Die in den Übersetzungen enthaltenen Gebärden werden in einem umfangreichen Gebärdenverzeichnis beschrieben. Ein Bedeutungsregister ermöglicht den Zugriff auf Gebärden über deutsche Wörter.

Das Fachgebärdenlexikon Gärtnerei und Landschaftsbau wurde auf Antrag der Deutschen Gesellschaft zur Förderung Gehörloser und Schwerhöriger e.V. von der Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg sowie vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert und vom Institut für Deutsche Gebärdensprache und Kommunikation Gehörloser der Universität Hamburg sowie dem Signum-Verlag erstellt.

[Aus: Verlagsinformation]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Projekt Fachgebärdenlexikon Gesundheit und Pflege | REHADAT-Forschung




Dokumentart:


Buch/Monografie




Bezugsmöglichkeit:


Signum Verlag
Homepage: http://www.signum-verlag.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV1093H


Informationsstand: 25.01.2011

in Literatur blättern