Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Leitfaden kontinuierliche Glukosemessung (CGM): Das müssen Sie wissen, wenn Sie ein CGM beantragen


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2015, 5 Seiten: Faltblatt


Jahr:

2015



Link(s):


Link zu dem Leitfaden (PDF | 2000 KB)


Abstract:


CGM steht für 'Continuous Glucose Monitoring', also 'kontinuierliches Glukosemonitoring'. CGM-Systeme sind Geräte, die rund um die Uhr alle fünf Minuten den Glukosegehalt in der Gewebeflüssigkeit des Unterhautfettgewebes messen. Sie bieten Diabetespatientinnen und -patienten den Vorteil, die Stoffwechsellage nicht nur punktuell überprüfen zu können, sondern einen 24-Stunden-Überblick über den täglichen Blutzuckerverlauf zu erhalten.

Mit der kontinuierlichen Glukosemessung können Arzt/Ärztin oder Patient/Patientin den Blutzuckerverlauf auch in der Nacht erkennen, Trends frühzeitig einschätzen und Unterzuckerung besser vermeiden. Der Leitfaden erläutert im Folgenden, was man wissen muss, wenn man ein CGM beantragen möchte.

[Aus: Information der Herausgeberin]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe
Homepage: https://www.diabetesde.org

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV0704


Informationsstand: 14.09.2018

in Literatur blättern