Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Gesundheitsschäden der Wirbelsäule: Berufliche Risiken und Prävention


Autor/in:

Hartmann, Bernd; Dupuis, Heinrich; Martin, Karin [u. a.]


Herausgeber/in:

Institut für Arbeits- und Sozialhygiene Stiftung (IAS)


Quelle:

Karlsruhe: Eigenverlag, 1994, 90 Seiten


Jahr:

1994



Abstract:


In einer unübertroffenen Gründlichkeit und wissenschaftlich fundierten Form wird die Einwirkung beruflicher Belastungen auf die Wirbelsäule dargestellt.

Erfahrene Fachleute berichten über die Wirbelsäulenbelastungen in verschiedenen Berufszweigen, über die Bedeutung der Ausgleichsgymnastik, der Schulung in der richtigen Arbeitstechnik und zumutbare Grenzbelastungsbereich, über den Zusammenhang zwischen Bandscheibenschaden und körperliche Belastung.

Die Kausalität von Überlastungsschäden an der Wirbelsäule, die Anerkennung arbeitsbedingter Erkrankungen der Bandscheibe als Berufskrankheit und die Wirkung von Ganzkörpervibrationen werden umfassend und übersichtlich dargestellt.

Beachtung verdienen auch die Beiträge über die Prävention von Rückenbeschwerden bei Pflegekräften und Verfahren zur Ermittlung von Grenzlasten beim Heben.

Das Heft gehört in jede arbeitsmedizinische Praxis, aber auch zu jedem Sicherheitsingenieur.

(von H. Zorn)


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Menschen mit Wirbelsäulenerkrankung am Arbeitsplatz | REHADAT-Gute Praxis




Dokumentart:


Graue Literatur




Bezugsmöglichkeit:


Institut für Arbeits- und Sozialhygiene Stiftung (IAS)
Homepage: https://www.ias-gruppe.de/die-ias-gruppe/ias-stiftung.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV0603


Informationsstand: 09.03.1995

in Literatur blättern