Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Fortentwicklung berufssprachlicher Fähigkeiten Hörgeschädigter


Sammelwerk / Reihe:

Forschungsberichte des Bundesministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Band 168


Autor/in:

Schulte, Klaus; Schlenker-Schulte, Christa; Günther, Klaus B.


Herausgeber/in:

Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung (BMA)


Quelle:

Bonn: Eigenverlag, 1988, 329 Seiten


Jahr:

1988



Abstract:


Um die Spracherweiterung Hörgeschädigter während der beruflichen Erstausbildung zu erfassen, wurde ein repräsentativer Schuljahrgang Schwerhöriger und Gehörloser (n=507) vor und nach der beruflichen Bildung linguistisch untersucht. Als Kontrollgruppe dienten 209 hörende Schüler des neunten Jahrgangs verschiedener Schularten.

Es wurde festgestellt, dass vor allem Gehörlose sprachliche Probleme haben, die durch den Erwerb berufssprachlicher Kompetenz während der Berufsausbildung nur teilweise ausgeglichen werden können. Zur Verbesserung der Sprachfähigkeiten werden abschließend ausbildungsbegleitende Fördermaßnahmen (Diagnostik, Sprachkurse, geeignete Didaktik im Fachkundeunterricht) und eine intensivere Zusammenarbeit in fach- und berufssprachlichen Fragen zwischen den berufsbildenden Institutionen vorgeschlagen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie




Bezugsmöglichkeit:


Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
Homepage: https://www.bmas.de/DE/Service/Publikationen/publikationen.h...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV0434


Informationsstand: 14.11.2018

in Literatur blättern