Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Hirnverletzt - Ein Schicksal ohne Ende?

Das apallische Syndrom - Erfahrungsbericht und Ratgeber



Autor/in:

Häusler, Sepp


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

München-Deisenhofen: Dustri, 2006, 4. Auflage, 85 Seiten, ISBN: 978-3-87185-368-5


Jahr:

2006



Abstract:


Aus der großen Erfahrung des Autors, gewonnen aus dem eigenen leidvollen Erleben des apallischen Syndroms, entstand dieses Buch. Häusler beschreibt darin den geeigneten Umgang mit dem schwerst belasteten Patienten durch Ärzte und Pflegepersonal, vor allem aber auch durch Angehörige, Freunde und Berufskollegen.

Es enthält eine Fülle von Ratschlägen, Hinweisen und Empfehlungen für Ärzte und Pflegepersonal in Spezialzentren für Patienten mit schweren Hirnverletzungen und anderen Erkrankungen des Gehirns, besonders aber auch für Laien, die mit diesen Schwerstkranken in Kontakt kommen.

Gliederung:

- Hilfe durch Angehörige und Pflegepersonal
- Geistig-seelische Fähigkeiten des Kranken und ihre Förderung
- Das 'neue' Leben, Leben mit einer ZNS-Erkrankung
- Rolle der hausärztlichen Betreuung
- Imaginäre An- und Aussichten
- Pharmazeutische Hilfsmittel, vom Apotheker angeraten

[Aus: Verlagsinformation]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Menschen mit Hirnschädigung am Arbeitsplatz | REHADAT-Gute Praxis




Dokumentart:


Buch/Monografie / Praxishilfe/Ratgeber




Bezugsmöglichkeit:


Dustri-Verlag
Homepage: https://www.dustri.com

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV0332


Informationsstand: 30.01.2013

in Literatur blättern