Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Qualifizierung und Bildung - Erfahrungen und Perspektiven zur Zielbestimmung der Rehabilitationspraxis im Berufsförderungswerk


Sammelwerk / Reihe:

Didaktische Innovationen als Folge neuer Technologien in der beruflichen Rehabilitation


Autor/in:

Wittwer, Ulrich


Herausgeber/in:

Kipp, Martin


Quelle:

Alsbach: Leuchtturm, 1989, Seite 37-48


Jahr:

1989



Abstract:


Der Autor geht der Frage nach, ob zwischen Qualifizierung und Bildung ein Zielkonflikt besteht. Er erläutert die Hintergründe für eine Diskussion über Qualitätsbegriffe. Im Mittelpunkt des Aufsatzes stehen die Wertmaßstäbe der beruflichen Rehabilitation. Gesamtziel der beruflichen Rehabilitation ist die Befähigung zur autonomen Arbeits- und Lebensgestaltung der Behinderten.

Der Autor geht auf folgende Teilziele ein:
- funktionale Qualifizierung,
- Qualifizierung über den aktuellen, unmittelbaren und engen Anwendungsbedarf hinaus,
- nicht produktionsbezogene, sondern personenbezogene Ausrichtung der Arbeit,
- nicht statisches, sondern flexibles Handeln.

Abschließend werden Perspektiven der beruflichen Rehabilitation aufgezeigt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Berufsförderungswerke | REHADAT-Adressen
Sammelwerk 'Didaktische Innovationen als Folge neuer Technologien in der beruflichen Rehabilitation' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Leuchtturm-Verlag

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV0232x06


Informationsstand: 01.05.1994

in Literatur blättern