Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Berufsbezogene Kompetenzen bei Personen mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung

Anregungen für die Berufsbildung



Sammelwerk / Reihe:

Inklusion in der Berufsbildung: Befunde - Konzepte - Diskussionen


Autor/in:

Khayal, Sarah; Kohl, Stephanie; Niehaus, Mathilde


Herausgeber/in:

Zoyke, Andrea; Vollmer, Kirsten; Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)


Quelle:

Bielefeld: Bertelsmann, 2016, Seite 163-177


Jahr:

2016



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 205 KB)


Abstract:


Eine Borderline-Persönlichkeitsstörung (BPS) beeinträchtigt die Arbeitsfähigkeit der Betroffenen. Welche berufsbezogenen Defizite und Ressourcen dabei eine Rolle spielen, ist bisher in der Forschung noch nicht umfassend analysiert.

Mit dieser Untersuchung werden berufsbezogene soziale und emotionale Kompetenzen sowie weitere Ressourcen an einer Stichprobe von 47 Personen mit BPS unter Einsatz der Skalen Soziale Kompetenzen und Psychische Stabilität des Bochumer Inventars zur berufsbezogenen Persönlichkeitsbeschreibung (BIP) erhoben. Defizite in den sozialen Kompetenzen und der psychischen Stabilität werden sichtbar. Der Großteil der von den Probanden selbst eingeschätzten Ressourcen liegt im sozialen Bereich.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


wbv Media GmbH & Co. KG
Homepage: https://www.wbv.de/shop.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV0092x08


Informationsstand: 03.04.2017

in Literatur blättern