Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Professionelle Gesprächsführung

Vertrauen schaffen, Lösungen entwickeln, Ressourcen aktivieren



Sammelwerk / Reihe:

baua: Fakten: RTW - Return to Work, Band 3


Autor/in:

Sikora, Alexandra; Stegmann, Ralf; Schulz, Inga L. [u. a.]


Herausgeber/in:

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)


Quelle:

Dortmund: Eigenverlag, 2021, 1. Auflage, Stand: Juni 2021, 4 Seiten: PDF


Jahr:

2021



Link(s):


Ganzen Text lesen (barrierearmes PDF | 119 KB)


Abstract:


Dieses Faktenblatt ergänzt die Broschüre 'Die Rückkehr gemeinsam gestalten - Wiedereingliederung nach psychischen Krisen'.

Zur professionellen Vorbereitung und Begleitung der Rückkehr in den Betrieb gehören vor allem Vier-Augen-Gespräche mit den zurückkehrenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Sie werden in diesem Prozess als 'Expertinnen und Experten in eigener Sache' wahrgenommen.

Im gemeinsamen Dialog stehen die individuellen, sozialen und betrieblichen Bedingungen im Mittelpunkt, die es den Beschäftigten erlauben, so selbständig wie möglich in die Arbeit zurückzukehren. Die Gesprächsführung orientiert sich entsprechend am Anliegen und den Wünschen der Zurückkehrenden.

[Aus: Information der Herausgeberin]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Broschüre 'Die Rückkehr gemeinsam gestalten - Wiedereingliederung nach psychischen Krisen' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Graue Literatur / Praxishilfe/Ratgeber / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
Homepage: https://www.baua.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV0003/0002x03


Informationsstand: 25.08.2021

in Literatur blättern