Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Behinderung und Arbeit

Vier Dokumentationen über junge Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Medienprojekt Wuppertal


Quelle:

Wuppertal: Eigenverlag, 2010, Laufzeit: 90 Minuten


Jahr:

2010



Abstract:


Die Filmreihe besteht aus vier Dokumentationen über junge Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen zum Thema Ausbildung und Arbeit. Sie werden beim Übergang von der Förderschule in die Werkstätten für behinderte Menschen oder in ein Berufsbildungswerk begleitet und dort ausführlich portraitiert. Die Filme beschreiben, wie sie arbeiten, welchen Wert die Arbeit für sie hat und was ihre Perspektive ist.

Die Filme:
1) Endlich frei. Ein Film über Jugendliche mit geistiger Behinderung zwischen Schule und Beruf
Der Film begleitet Jugendliche der Abschlussklasse einer Förderschule bei ihrem Übergang von der Schule in die Arbeitswelt. Es wird gezeigt, welche Vorstellungen und Erwartungen die SchülerInnen an ihre Zukunft haben. Welche Berufswünsche haben sie, und wie sieht dann die Realität nach der Schule aus?

2) Und jetzt? Ein Film über Jugendliche mit körperlicher Behinderung zwischen Schule und Ausbildung
Der Film portraitiert vier körperbehinderte Jugendliche, die dem Übergang zwischen Schule und Beruf mit gemischten Gefühlen gegenüber stehen. Sie stellen sich Fragen, wie: Wo und was kann ich mit meiner Einschränkung arbeiten? Wie viel Geld kann ich verdienen? Bekomme ich überhaupt einen Ausbildungsplatz?

3) Dass man weiß, dass man gebraucht wird
Wie werden Jugendliche mit körperlichen Einschränkungen in einem Berufsbildungswerk ausgebildet? Der Film portraitiert Natascha, Bryar, Ireni und Daniel bei ihrer Ausbildung bzw. berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme im Berufsbildungswerk Volmarstein. Die vier zeigen, wie wichtig es für sie ist, einen Beruf zu erlernen, um auf eigenen Beinen zu stehen und ein 'normales Leben' zu führen.

4) Arbeiten ist Arbeit. Portraits aus der Werkstatt für behinderte Menschen
Die Dokumentation zeigt die Arbeit in den verschiedenen Bereichen von Behindertenwerkstätten anhand von sechs jungen Menschen mit Behinderungen. Neben den Portraits ihrer jeweiligen Arbeitssituationen erzählen sie, warum Arbeit für sie wichtig ist und über Themen wie Kollegen, Einkommen, Ziele, Selbstverwirklichung.

[Aus: Information des Herausgebers]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Bezugsmöglichkeit:


Medienprojekt Wuppertal
Homepage: https://www.medienprojekt-wuppertal.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ME/F0163


Informationsstand: 22.11.2010

in Literatur blättern