Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Barleistungen bei beruflicher und medizinischer Rehabilitation

Rechts- und Verwaltungsfragen der Rehabilitation, Schwerpunkt: Berufliche Rehabilitation



Autor/in:

Ritz, Norbert


Herausgeber/in:

Verband Deutscher Rentenversicherungsträger (VDR)


Quelle:

Frankfurt am Main: Eigenverlag, 2000, 59 Seiten: DIN-A4, Broschur


Jahr:

2000



Abstract:


In dem Band erläutert der Autor die einzelnen Barleistungen bei beruflicher und medizinischer Rehabilitation, die den Rehabilitanden im Zusammenhang mit der Durchführung einer Leistung zur Rehabilitation gewährt werden. Es handelt sich hierbei im Wesentlichen um das Übergangsgeld, das von den Trägern der Rentenversicherung gewährt wird und grundsätzlich die wirtschaftliche Versorgung des Versicherten während und in bestimmten Fällen vor, zwischen und nach einer Rehabilitationsleistung sicherstellen.

Weitere Barleistungen im Zusammenhang mit der Gewährung einer Leistung zur Rehabilitation durch die gesetzliche Rentenversicherung sind zum Beispiel Fahrkostenerstattungen, Eingliederungshilfen, Übernahme von Ausbildungskosten, Kosten für Lernmaterialien, Haushaltshilfe, Verpflegungshilfe, Kfz-Hilfe.

Der Anspruch auf ein Übergangsgeld ist vom Rentenversicherungsträger auch dann zu prüfen, wenn der Versicherte keinen besonderen Antrag auf Gewährung dieser Leistung stellt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Tagungsdokumentation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/GL1187


Informationsstand: 01.09.2000

in Literatur blättern