Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Berufliche Bildungsmaßnahmen der gewerblichen Berufsgenossenschaften aus statistischer Sicht


Autor/in:

Rothe, Günter


Herausgeber/in:

Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften e.V. (HVBG)


Quelle:

Sankt Augustin: Eigenverlag, 1993, 60 Seiten: DIN-A5, Broschur, ISBN: 3-88383-329-0


Jahr:

1993



Abstract:


Der Bericht, der eine Statistik der Rehabilitationsmaßnahmen darstellt, ermöglicht eine weitgehende Übersicht über die Wiedereingliederungs-Chancen nach verschiedenen Berufsbildungsmaßnahmen, wie zum Beispiel berufliche Anpassung/Anlernung, Ausbildung, Umschulung oder Fortbildung.

Auf der Basis der Statistiken wird untersucht, in welchem Rahmen individuelle Voraussetzungen (unterschiedliche Umschulungsberufe, Altersgruppen, Geschlecht) die Wiedereingliederung beeinflussen.

Die Daten sollen außerdem einen Einblick in die Möglichkeiten bieten, in welcher Weise die Reha-Statistik als Informationsquelle zur Unterstützung der praktischen Tätigkeit des Berufshelfers herangezogen werden kann.

Aufgeteilt ist der Bericht in folgende drei Hauptabschnitte:
1) Allgemeine Informationen über die Rehabilitation in der gesetzlichen Unfallversicherung und ihre statistische Erfassung
2) Statistischer Teil (Berufliche Rehabilitation, Abschluss der beruflichen Bildungsmaßnahme, Erfolgskontrolle in der Reha-Statistik, Dauer der Arbeitslosigkeit)
3) Liste der im Rahmen der Reha-Dok zu signierenden Rehabilitationsmaßnahmen


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV)
Homepage: https://www.dguv.de/de/mediencenter/publikation/index.jsp

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/GL0699


Informationsstand: 29.11.1994

in Literatur blättern